Fußball Bundesliga
1 000 Anhänger verfolgen Schalker Trainings-Auftakt

Vor den Augen von rund 1 000 Anhängern ist Bundesligist Schalke 04 in die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit gestartet. Vier Stammkräfte wurden aufgrund unterschiedlicher Blessuren noch geschont.

Bundesligist Schalke 04 hat die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit begonnen. Während sich die Neuzugänge Halil Altintop (1. FC Kaiserslautern), Mathias Abel (FSV Mainz 05) und Peter Lövenkrands (Glasgow Rangers) den rund 1 000 Schaulustigen präsentieren konnten, mussten vier Stammkräfte zwangsläufig passen."Wir wollen endlich mal wieder Meister werden", zeigte Manager Andreas Müller beim Trainingsauftakt der Königsblauen angriffslustig: "Die Mannschaft hat die Qualität dazu."

Auch Trainer Mirko Slomka gibt sich betont offensiv und nimmt den Titel ins Visier. "Wir haben eine Mannschaft zusammengestellt, die so angriffslustig sein wird wie wir", sagte der Coach: "Für einen Verein wie Schalke 04 kann es nur das Ziel geben, in den Meisterschaftskampf eingreifen zu können."

Neuer Motivationstrainer für die "Knappen"

Dabei helfen soll verstärkt auch der 54 Jahre alte Motivations-Trainer Peter Boltersdorf, der bei einem Institut in Aachen das so genannte Reiss-Profil des amerikanischen Universitätsprofessors Dr. Steven Reiss lehrt. Im Mittelpunkt dieser Lehre steht die Abbildung des Menschen in seiner Individualität und Einzigartigkeit.

Boltersdorff, Diplomsportlehrer und ehemaliger Leistungssportler, unterstütze einer Schalker Pressemitteilung zufolge schon seit einigen Monaten die sportliche Leitung bei der Teamentwicklung der Mannschaft. Außerdem stünde er bei Fragen der Kommunikation innerhalb der Mannschaft sowie der Motivation der Spieler der Führung beratend zur Seite.

"Wir beschreiten bei der Zusammenarbeit mit Boltersdorf neue Wege. Er selbst kennt den Leistungssport und seine Abläufe. Wir versprechen uns davon, dass wir den Teamgeist innerhalb der Mannschaft und des ganzen Vereins stärken. Damit wollen wir in allen Dingen die paar Prozent mehr herauskitzeln, die nötig sind, um die gesteckten Ziele auf Sicht zu erreichen", erklärte Müller.

Kristajic steigt am 13. Juli ins Training ein

Unterdessen soll WM-Teilnehmer Mladen Krstajic, der mit der Nationalmannschaft von Serbien und Montenegro bereits in der Vorrunde ausgeschieden war und im letzten Gruppenspiel gegen die Elfenbeinküste (2:3) einen Bruch des Unterarms erlitten hatte, mit Beginn des Trainingslagers am 13. Juli im österreichischen Bad Radkersburg ins Programm einsteigen. Gerald Asamoah, der mit der deutschen Auswahl am Dienstag im WM-Halbfinale gegen Italien steht, wird Ende Juli in Gelsenkirchen zurück erwartet.

Fabian Ernst musste beim ersten Aufgalopp wegen einer Entzündung im Knie passen. Eine Kernspintomographie sollte noch im Laufe des Montags Aufschluss darüber geben, wie ernst die Verletzung des Mittelfeldspielers ist. Auch Lewan Kobiaschwili verbrachte den ersten Tag im Krankenhaus. Der Georgier musste wegen einer Allergie behandelt werden.

Kuranyi will neuen Anlauf nehmen

Derweil will Kevin Kuranyi will nach seiner überraschenden WM-Ausbootung einen neuen Anlauf bei der deutschen Nationalmannschaft nehmen. "Ich will mich in allem noch mehr verbessern. Ich bin noch hungriger geworden, noch besessener darauf, weiterzukommen. Ich will wie Miro Klose einfach alle Kleiningkeiten rauskitzeln, auch mit individuellem Training", sagte der Stürmer von Bundesligist Schalke 04 dem Fachmagazin kicker. Der 35-malige Nationalspieler will aber von seiner Seite aus nach der WM nicht das Gespräch mit Bundestrainer Jürgen Klinsmann suchen. "Das werde ich nicht. Wenn von den Trainern eine Begründung kommt, nehme ich sie an. Ich unternehme aber nichts", so der ehemalige Stuttgarter, der nach eigener Aussage bislang noch nicht vom DFB-Trainerstab über die Gründe für seine Nichtnominierung informiert worden ist. Dennoch hoffe und glaube er, dass Klinsmann nach dem WM-Turnier als Bundestrainer weitermacht, da er "sehr gute Arbeit" geleistet habe.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%