Fußball Bundesliga
Absage ans Ausland - Prinz bleibt in Frankfurt

Rekordnationalspielerin Birgit Prinz hat ihren auslaufenden Vertrag beim deutschen Meister 1. FFC Frankfurt trotz zahlreicher Anfragen aus dem Ausland bis 2011 verlängert.

Zumindest bis zur Weltmeisterschaft im eigenen Land bleibt Birgit Prinz dem deutschen Meister 1. FFC Frankfurt erhalten. Die deutsche Rekordnationalspielerin (173 Einsätze) hat sich gegen zahlreiche Angebote aus dem Ausland entschieden und ihren auslaufenden Vertrag beim zweimaligen Uefa-Cup-Sieger um drei Jahre bis 2011 verlängert.

"Der 1. FFC Frankfurt ist nach wie vor mein Verein, bei dem ich mich sehr wohl fühle. Hier stimmen - auch mit Blick auf die WM 2011 - die Bedingungen, das Umfeld und vor allem auch die sportliche Perspektive", begründete die 30 Jahre alte Torjägerin, die abgesehen von ihrem Gastspiel in der US-amerikanischen Profiliga Wusa seit 1998 das Trikot der Hessinnen trägt, ihren Schritt.

WM im eigenen Land als großes Ziel

Die zweimalige Weltmeisterin und deutsche Rekordtorschützin (116 Treffer), die mit der Nationalmannschaft als Favorit auf die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen im August in Peking gilt, will mit ihrer Vertragsverlängerung die Grundlage für einen weiteren WM-Titel schaffen: "Wenn ich von Verletzungen verschont bleibe, weiter Spaß habe und Leistung bringe, ist für mich durchaus auch vorstellbar, dass die WM 2011 im eigenen Land noch einmal ein großes Ziel und eine riesige Herausforderung sein kann."

Für FFC-Manager Siegfried Dietrich ist die Unterschrift von Prinz ein wichtiger Aspekt hinsichtlich einer erfolgreichen Zukunft des Klubs: "Vor allem die perspektivische Ausrichtung der Vereinbarung bis zur WM 2011 ist für die sportlichen Planungen unseres Klubs von ganz großer Bedeutung. Birgit zählt weltweit nicht nur zu den besten und erfolgreichsten Spielerinnen auf dem Rasen, sondern ist mit ihrer herausragenden Persönlichkeit ein Vorbild vieler Fußball spielender Mädchen und Frauen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%