Fußball Bundesliga
Ailton nach Kieferbruch erfolgreich operiert

Stürmer Ailton von Bundesligist Hamburger SV ist nach seinem Kieferbruch aus der Partie bei Hannover 96 (1:2) in der Universitätsklinik Eppendorf erfolgreich operiert worden. Dem 32-Jährigen wurden in dem dreistündigen Eingriff zwei Titanplatten in den linken Unterkiefer eingeschraubt.

Ailton hatte sich die Verletzung bei der 1:2-Niederlage des HSV am Mittwochabend durch einen unglücklichen Zusammenprall mit seinem Gegenspieler Hanno Balitsch zugezogen und fällt laut HSV-Teamarzt Gerold Schwartz sechs bis acht Wochen aus. Die Hamburger hatten den Bundesliga-Torschützenkönig von 2004 vor zwei Wochen auf Leihbasis zunächst bis Saisonende von Besiktas Istanbul geholt.

Darüber hinaus muss der HSV in den beiden nächsten Partien auch auf Mittelfeldspieler Stefan Beinlich verzichten. Der 34-Jährige zog sich in der Partie in Hannover einen Muskelfaserriss in der Hüfte zu. "Stefan wird voraussichtlich zwei Wochen ausfallen", sagte Schwartz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%