Fußball Bundesliga
Ailton stürmt erstmals gegen Ex-Klub Bremen

Stürmer Ailton von Bundesligist MSV Duisburg wird in der Partie gegen seinen Ex-Verein Werder Bremen wieder vollen Einsatz zeigen können. Laut Duisburgs Trainer Rudi Bommer ist Ailton gegen die Bremer hochmotiviert.

Die Startelf von MSV Duisburg wird in der Bundesliga-Partie gegen Werder Bremen (Samstag, 15.30 Uhr/live bei Premiere) wohl wieder mit Stürmer Ailton auflaufen, der sich schon auf das Aufeinandertreffen mit seinem Ex-Klub freut. Dies kündigte MSV-Trainer Rudi Bommer am Freitag an: "Er hat gut trainiert und seine Verletzungen in den Griff bekommen. Zudem ist er natürlich gegen seinen Ex-Klub hochmotiviert."

Der Brasilianer, der zuletzt an einer Bauchmuskel- und Schambein-Verletzung laboriert hatte, war bislang erst zu zwei Kurzeinsätzen für die Duisburger gekommen. Für Bremen hatte Ailton zwischen 1998 und 2004 in 169 Liga-Spielen 88 Tore geschossen. 2004 wurde er nach Meisterschaft und Pokalsieg mit Werder als erster Ausländer zum Fußballer des Jahres in Deutschland gewählt.

Werder bangt um Einsatz von Almeida

Bremen bangt unterdessen um den Einsatz von Stürmer Hugo Almeida. Der Portugiese fehlte am Freitag wegen einer Fußverletzung beim Abschlusstraining. "Er hat im Spiel gegen Piräus einen Schlag auf den Fuß bekommen", sagte Trainer Thomas Schaaf: "Wir hoffen, dass er am Samstag einsatzbereit ist. Aber noch müssen wir abwarten."

Almeida, der die Verletzung bei der 1:3-Heimpleite am vergangenen Mittwoch in der Champions League gegen Olympiakos Piräus erlitten hatte, reiste mit den Bremern nach Duisburg.

Nach überwundenen Adduktorenproblemen ist dagegen Boubacar Sanogo wieder einsatzfähig. "Für dieses eine Spiel wird es reichen. Die folgende Länderspielpause kommt mir dann sehr gelegen. Danach werde ich die Verletzung komplett überstanden haben", sagte der Angreifer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%