Fußball Bundesliga
Andreasen zieht Mainz Bremen vor

Leon Andreasen will vorerst nicht zu Werder Bremen zurückkehren und dem Bundesliga-Absteiger FSV Mainz 05 die Treue halten. "Ich fühle mich wohl in Mainz. Ich bin hier in einer tollen Mannschaft", sagte der Däne.

Gute Nachrichten für den FSV Mainz 05. Leon Andreasen will trotz des bitteren Abstiegs in die 2. Bundesliga offenbar bei den Rheinhessen bleiben und nicht zu seinem alten Verein Werder Bremen zurückkehren. "Ich fühle mich wohl in Mainz. Ich bin hier in einer tollen Mannschaft. Ob erste oder zweite Liga ist mir ehrlich gesagt egal", sagte der dänische Nationalspieler zu eurosport.de.

Allerdings kündigte der 24-Jährige an, keine Konfrontation mit den Hanseaten zu suchen: "Grundsätzlich habe ich kein Problem mit Bremen. Und ich will keinen Ärger." Werder-Sportchef Klaus Allofs hatte Andreasens Rückkehr gefordert: "Jetzt ist der Moment gekommen, wo er sich beweisen kann." Allofs´ Mainzer Kollege Christian Heidel kündigte dagegen an: "Wir haben durchaus Ambitionen, Leon zu kaufen." Andreasen hatte seit der Winterpause auf Leihbasis für die 05er gespielt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%