Fußball Bundesliga
Arminen freuen sich über Rekordumsatz

Arminia Bielefeld hat im Geschäftsjahr 2006 einen Rekordumsatz erwirtschaftet. Das erklärte der Bundesligist am Mittwoch auf einer Pressekonferenz. Im Falle eines Abstiegs werde der sofortige Wiederaufstieg angestrebt.

Bundesligist Arminia Bielefeld hat das Geschäftsjahr 2006 mit einem Rekordumsatz abgeschlossen. Auf ihrer Bilanz-Pressekonferenz am Mittwoch gaben die abstiegsbedrohten Ostwestfalen den Umsatz mit 32,2 Mill. Euro (2005: 31,3) an. Nach Abzug aller Aufwendungen stand ein Gewinn von 1,75 Mill. Euro (2005: 3,3) zu Buche. "Unsere finanzielle Situation lässt es zu, im Abstiegsfall mit aller Kraft den sofortigen Wiederaufstieg anzustreben", erklärte Geschäftsführer Roland Kentsch.

Für die kommende Saison plant die Arminia zweigleisig. In der ersten Liga soll der Umsatz 31 Mill. Euro betragen, für die 2. Liga sind 24 Mill. Euro vorgesehen. Die Zusammenarbeit mit dem Haupt- und Trikotsponsor (Krombacher Brauerei) wurde bis 2009/2 010 verlängert und gilt unabhängig von der Ligazugehörigkeit.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%