Fußball Bundesliga
Asamoahs triumphale Rückkehr

Ausgerechnet Gerald Asamoah hat Tabellenführer Schalke 04 in der Bundesliga zurück in die Erfolgsspur geführt. Der Nationalspieler, der nach sechsmonatiger Verletzungspause erstmals wieder in der Anfangsformation der Königsblauen stand, erzielte den Führungstreffer beim 2:0 (0:0) gegen Schlusslicht Borussia Mönchengladbach.

HB GELSENKIRCHEN. Asamoah staubte in der 57. Minute nach einer Flanke von Mesut Özil und einer Kopfballvorlage von Kevin Kuranyi aus kurzer Distanz ab. Der 28-Jährige wurde bei seiner Auswechslung acht Minuten später mit tosendem Applaus der 61 488 Zuschauern in der ausverkauften Schalke-Arena gefeiert. Nationalspieler Kuranyi sorgte mit seinem ersten Bundesligator seit 581 Minuten für die Entscheidung (71.).

Der Bundesliga-Spitzenreiter, der zuletzt in sechs Spielen nur einen Sieg und fünf Punkte geholt hatte, festigte damit seine Position an der Spitze und darf weiter vom ersten deutschen Meistertitel seit 49 Jahren träumen. Für die Borussia, mit nur einem Sieg in der Fremde weiter die schlechteste Auswärtsmannschaft der Liga, wird die Situation im Abstiegskampf dagegen immer aussichtsloser.

„Wir haben zu Beginn schwer kämpfen müssen, aber der Sieg ist völlig verdient. Ich freue mich sehr für Gerald Asamoah, dass er nach langer Verletzung das Tor geschossen hat. Das ist schon eine tolle Geschichte“, befand Schalke-Trainer Mirko Slomka. Gladbachs Coach Jos Luhukay meinte: „Nach unserem guten Beginn hat Schalke schnell das Heft in die Hand genommen und die Tore erzwungen. Wir haben alles versucht, aber es hat nicht gereicht.“

Seite 1:

Asamoahs triumphale Rückkehr

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%