Fußball Bundesliga
Assauer pfeift auf Verabschiedung auf Schalke

Rudi Assauer, langjähriger Manager des Bundesligisten Schalke 04, hat ein Angebot für eine offizielle Verabschiedung abgelehnt. Das teilte Präsident Gerd Rehberg in einem Interview mit.

Rudi Assauer hat keine Lust auf eine offizielle Verabschiedung beim Bundesligisten Schalke 04. Der langjährige Manager der Königsblauen hat ein Angebot der Vereinsführung diesbezüglich ausgeschlagen. Die "Knappen" wollten den 62-Jährigen im Rahmen eines Benefizspiels für seine 18-jährige Tätigkeit im Verein würdigen. "Rudi hat kategorisch abgelehnt. Wir können nicht mehr tun, als es ihm anzubieten", sagte Klub-Präsident Gerd Rehberg der Sport Bild.

Assauer war auf Druck des Aufsichtsrates am 17. Mai dieses Jahres zurückgetreten. Sein Vertrag bei Schalke lief ursprünglich noch bis 2008. Zukünfig wird Assauer als Vorstandsmitglied der Gelsentrust Beratungs- und Beteiligungsaktiengesellschaft mit Sitz in Gelsenkirchen tätig sein.

Tönnies erwägt Rückzug

Aufsichtsrat Clemens Tönnies will sich indes möglicherweise bei der Mitgliederversammlung 2007 nicht mehr zur Wahl stellen. "Ich habe diese Überlegung schon vor einiger Zeit dem Verein und meinen Gremiumskollegen mitgeteilt. Ich habe mich über zwölf Jahre engagiert und muss mir jede Stunde für den Klub klauen. Die Arbeit macht zwar Spaß, aber der Aufwand wird mir auf Dauer einfach zu groß", so der Fleisch-Fabrikant.

Rehberg reagierte entsetzt über diese Ankündigung: "Wenn Clemens tatsächlich aufhört, wäre das ein schwerer Schlag für Schalke." Der Verein schuldet Tönnies 4,7 Mill. Euro aus einem Privatdarlehen. Für Tönnies kein Problem: "Ich habe immer gesagt, dass es mit dem Geld nicht so eilig ist. Vielleicht investiere ich es ja sogar in unsere Veltins-Arena."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%