Fußball Bundesliga
Atouba beim HSV nicht mehr außen vor

Thimothee Atouba darf beim Hamburger SV nach der Begnadigung durch Coach Huub Stevens wieder zur Mannschaft stoßen. Allerdings ist der Kameruner nach einer OP noch außer Gefecht.

Trainer Huub Stevens hat den am vergangenen Freitag beim Hamburger SV suspendierten Abwehrspieler Thimothee Atouba wieder begnadigt. "Wenn er fit ist, nehme ich ihn wieder zur Mannschaft dazu. Er hat seine Strafe bekommen", sagte der Niederländer.

Die Hanseaten hatten Atouba freigestellt und mit einer Geldstrafe in Höhe von rund 50 000 Euro belegt, weil der Kameruner nach seiner Afrika-Cup-Teilnahme nicht rechtzeitig zum Uefa-Cup-Spiel beim Schweizer Meister FC Zürich am vergangenen Donnerstag (3:1) angereist war. Stattdessen kehrte Atouba direkt nach Hamburg zurück. Zudem hatte der 26-Jährige, der beim HSV schon mehrfach wegen Undiszipliniertheiten aufgefallen war, einen Fitnesstest Anfang des Jahres versäumt.

Am vergangenen Sonntag musste sich Atouba einer Operation an der Blasenschleimhaut unterziehen. Nach seiner Genesung soll er wieder an die Mannschaft der Hamburger herangeführt werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%