Fußball Bundesliga
Auch Carlson kehrt Potsdam den Rücken

Der personelle Aderlass beim deutschem Meister Turbine Potsdam geht weiter. Nun hat Nationalspielerin Britta Carlson ihren Weggang verkündet. Auch Petra Wimbersky und Karolin Thomas verlassen den Verein.

Die Umstrukturierung beim deutschen Frauenfußball-Meister Turbine Potsdam geht in die nächste Runde. Auch die Nationalspielerin Britta Carlson wird dem Club zum Saisonende den Rücken kehren. Die 28-Jährige kündigte ihren laufenden Vertrag zum Jahresende. Zuvor hatten bereits die Nationalspielerinnen Petra Wimbersky und Karolin Thomas sowie die brasilianische Auswahlspielerin Christiane ihren Abschied aus Potsdam verkündet.

"Ich möchte keine dreckige Wäsche waschen, aber Trainer Bernd Schröder und ich kamen in letzter Zeit nicht auf einen Nenner", sagte Carlson, die vor zweieinhalb Jahren vom Hamburger SV nach Potsdam gekommen war und derzeit bei der Nationalmannschaft vor dem Länderspiel gegen Japan am Donnerstag in Karlsruhe (16.00 Uhr/live im ZDF) weilt.

"Es bricht hier keine Welt zusammen"

Schröder ist über den Verlust nicht sonderlich betrübt: "Ich sehe die Zukunft für Britta Carlson bei uns nicht. Nach ihrer Verletzung läuft noch vieles unrund. Navina Omilade und Anja Mittag sowie junge Talente drängen nach. Ins Team für das nächste Jahr hätte Britta es vermutlich bei uns nicht gepackt. Britta sieht das auch so. Es bricht hier also keine Welt zusammen."

Welchem Verein sich Carlson anschließen wird, ist noch offen. Sicher ist, dass die Mittelfeldspielerin zusammen mit ihrem Ehemann in ihr Haus nördlich von Hamburg ziehen wird. Bislang war Carlson mehrmals pro Woche zwischen Potsdam und ihrer Heimat gependelt. Als wahrscheinlich gilt ein Wechsel zurück zum HSV oder ein Engagement in Wolfsburg.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%