Fußball Bundesliga
Augsburg zieht Werder in den Abstiegskampf

Mit einem Sieg bei Werder Bremen kann sich der Tabellenfünfzehnte Augsburg weiter vom Tabellenende absetzen. Gleichzeitig werden die Hanseaten durch die Niederlage in den Abstiegskampf gezogen.
  • 0

BremenAngstgegner FC Augsburg hat Werder Bremen in den Abstiegskampf gezogen und sich selbst weiter vom Tabellenende abgesetzt. Der Tabellen-16. setzte sich bei den Hanseaten nicht unverdient mit 1:0 (1:0) durch und blieb damit auch im vierten Aufeinandertreffen mit den Grün-Weißen ungeschlagen.

Vor 39.211 Zuschauern im fast ausverkauften Weserstadion nutzten die Gäste gleich die erste Gelegenheit in der 29. Minute zum Tor des Tages. Nach einer Kette von Missverständnissen war Tobias Werner aus kurzer Distanz per Kopfball erfolgreich. Für die Norddeutschen war es die dritte Niederlage nacheinander.

Nur in der ersten halben Stunde waren die Platzherren das deutlich aktivere Team, schon nach vier Minuten hatten die Gäste Glück, dass Mehmet Ekici nach sehenswertem Alleingang den Ball knapp am rechten Pfosten vorbeischoss. Sieben Minuten später verzog der Belgier Kevin de Bruyne aus aussichtsreicher Position.

Die Schwaben beschränkten sich in dieser Phase vornehmlich auf die Defensivarbeit. Erst nach einer weiteren Bremer Großchance durch den Österreicher Marko Arnautovic (18.) wurde die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl mutiger und startete erste Gegenattacken, die rasch mit dem Torerfolg belohnt wurden.

Seite 1:

Augsburg zieht Werder in den Abstiegskampf

Seite 2:

Bremer zu harmlos

Kommentare zu " Fußball Bundesliga: Augsburg zieht Werder in den Abstiegskampf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%