Fußball Bundesliga
Ausschreitungen kosten Frankfurt 15 000 Euro

Nach Fan-Ausschreitungen im Spiel gegen den VfB Stuttgart (0:3) muss Bundesligist Eintracht Frankfurt 15 000 Euro Strafe zahlen. Das entschied das DFB-Sportgericht.

Bundesligist Eintracht Frankfurt muss 15 000 Euro Strafe wegen Zuschauer-Ausschreitungen beim Punktspiel gegen den VfB Stuttgart zahlen. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Beim 0:3 der Eintracht waren im Stuttgarter Fanblock eine Rauchbombe sowie mehrere Knallkörper gezündet und teilweise Richtung Spielfeld geworfen worden. Zudem wurden sieben Ordnungskräfte im Stuttgarter Block verletzt.

Ein Urteil gegen den VfB Stuttgart liegt noch nicht vor. Die Schwaben haben in Bezug auf eine Stellungnahme zum Strafantrag des DFB-Kontrollausschusses um eine Verlängerung der Frist bis Anfang nächster Woche gebeten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%