Fußball Bundesliga
Azaouagh erneut auf OP-Tisch

Zum dritten Mal musste Mimoun Azaouagh wegen seines vor einem Jahr erlittenen Innenbandrisses und Meniskuseinrisses mittlerweile operiert werden. Diesmal war es "die harmlose Entfernung eines Narbenstrangs".

Mimoun Azaouagh muss weiter auf sein erstes Spiel für den FC Schalke 04 warten. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler, der in der Winterpause der vergangenen Saison für 900 000 Euro Ablöse vom FSV Mainz 05 nach Gelsenkirchen gewechselt war, hat sich wegen seines vor einem Jahr erlittenen Innenbandrisses und Meniskuseinrisses zum insgesamt dritten Mal unters Messer begeben müssen.

"Das war kein großer Eingriff, sondern nur die harmlose Entfernung eines Narbenstrangs. Das Reha-Ziel wird dadurch nicht beeinflusst", erklärte Schalkes Mannschaftsarzt Dr. Thorsten Rarreck. Azaouagh, der noch keine einzige Partie für die Königsblauen absolviert hat, soll nun in der Vorbereitung auf die Rückrunde wieder am Ball sein, nachdem er bereits vor zwei Wochen auf einem guten Weg in Richtung Mannschaftstraining gewesen war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%