Fußball Bundesliga
Badeunfall stoppt "Wölfe"-Keeper Platins

Patrick Platins hat sich am Sonntag bei einem Badeunfall einen Anbruch des Nackenwirbels zugezogen. Die Schwere der Verletzung wurde allerdings erst im folgenden Trainingslager des VfL Wolfsburg erkannt.

Der Kampf mit Andre Lenz um die Nummer zwei im Tor des Bundesligisten VfL Wolfsburg hinter Simon Jentzsch ist für Patrick Platins vorerst vertagt. Der Ersatztorhüter hat sich bereits am Sonntag bei einem Badeunfall einen Anbruch des Nackenwirbels zugezogen. Der 23-Jährige hatte die Verletzung trotz Kopfschmerzen zunächst jedoch nicht ernst genommen und war Montag mit ins Trainingslager ins österreichische Saalfelden gereist. Dort wurden die Schmerzen so schlimm, dass schließlich eine Röntgenaufnahme gemacht wurde, die die Schwere der Verletzung deutlich machte.

Eine Operation ist allerdings nach ersten Diagnosen nicht notwendig. Platins wird im Trainingslager bleiben, wo weitere Tests gemacht werden sollen. Aus dem Torwarttraining ist er allerdings zur Zeit herausgenommen, er soll nur Einheiten im Kraftraum absolvieren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%