Fußball Bundesliga
Ballack kehrt in die Bayern-Elf zurück

Michael Ballack hat seine Oberschenkelprobleme überwunden und wird am Samstag (15.30 Uhr) beim VfB Stuttgart wieder für Bayern München auflaufen. Dagegen muss der brasilianische Innenverteidiger Lucio passen.

Ein Leistungsträger kommt zurück, ein anderer muss passen: Bayern München kann im Gastspiel beim VfB Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) wieder auf Michael Ballack setzen, wird aber auf den brasilianischen Weltmeister Lucio verzichten müssen. Abwehrspieler Lucio zog sich am Samstag gegen Mainz (2:1) einen Kapselriss im linken Knie zu und muss einige Tage pausieren. Ob der Brasilianer am 7. Dezember im letzten Gruppenspiel des deutschen Meisters in der Champions League beim FC Brügge wieder spielen kann, ist noch fraglich.

"Keine Chance" für Scholl

In Stuttgart wird beim FC Bayern neben den Langzeitverletzten Roque Santa Cruz, Hasan Salihamidzic und Andreas Görlitz weiterhin auch Mehmet Scholl fehlen. Der 35 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte sich in der vergangenen Woche einer Weißheitszahn-Operation unterziehen müssen. Magath erwartet Scholl in den kommenden Tagen zwar wieder im Training, sieht für das VfB-Spiel aber "keine Chance".

Dafür plant der Münchner Coach wieder fest mit Mittelfeldspieler Ballack. Der 29-Jährige absolvierte am Dienstag nach über zweiwöchiger Pause wegen einer Oberschenkelverletzung erstmals wieder das komplette Trainingspensum.

Derweil geht Magath im Gegensatz zu den Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters weiter fest davon aus, dass Ballack beim FC Bayern bleibt. Diesen Eindruck habe er eben, erklärte er am Dienstag nach dem Training, nachdem er sich am Montagabend auch in Blickpunkt Sport sehr optimistisch geäußert hatte.

Ballack nötig, "wenn es um die Wurst geht"

Ohnehin könne er mit den momentanen Spekulationen um den Kapitän der Nationalmannschaft "gut leben, solange Michael und die Mannschaft nicht davon belastet werden". Auch wenn die Bayern zuletzt ohne Ballack erfolgreich waren, würde für ihn kein Zweifel bestehen, so Magath, "dass wir Michael natürlich brauchen, wenn es in der Champions League um die Wurst geht".

Und selbst wenn Ballack die Bayern im Sommer verlassen sollte, sieht Magath den Verein gut präpariert. Man sei immer in der Lage, "Verpflichtungen vorzunehmen". Außerdem sei er nach wie vor überzeugt, dass man die Lücke auch aus der eigenen Mannschaft füllen könne.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%