Fußball Bundesliga: Ballack rettet Remis in Hannover, Kahn verletzt

Fußball Bundesliga
Ballack rettet Remis in Hannover, Kahn verletzt

Das Gastspiel von Rekordmeister Bayern München bei Hannover 96 verlief für den Spitzenreiter alles andere als erfolgreich: Michael Ballack rettete erst kurz vor Schluss das 1:1 und Keeper Oliver Kahn schied verletzt aus.

Michael Ballack hat Bundesliga-Spitzenreiter Bayern München am 22. Spieltag vor der ersten Niederlage im Jahr 2006 bewahrt. Der Nationalspieler erzielte zwei Minuten vor Schluss den 1:1 (0:0)-Ausgleich bei Hannover 96. Die unter Peter Neururer noch ungeschlagenen Niedersachsen waren durch Thomas Brdaric (56.) in Führung gegangen. Kurz vor dem Gegentreffer verloren die Bayern Nationaltorhüter Oliver Kahn. Der Schlussmann erlitt eine Prellung im Oberschenkel und droht für das Champions-League-Spiel gegen den AC Mailand am Dienstag auszufallen.

Die "96er" blieben damit auch im zehnten Spiel unter Trainer Peter Neuruer ungeschlagen und wahrten ihre Chance auf einen Uefa-Cup-Platz. In ihrer Bilanz gegen die Bayern konnte Hannover dabei zum fünften Mal in zuletzt sechs Heimspielen punkten.

Vor 49 000 Zuschauern in der ausverkauften AWD-Arena, darunter Altbundeskanzler Gerhard Schröder, waren die Platzherren über weite Strecken das bessere Team. Schon im ersten Durchgang erspielte sich Hannover ein optisches Übergewicht und daraus resultierend immer wieder gute Torchancen. Die beste Möglichkeit zur Führung hatte zunächst Christoph Dabrowski, als er nach nur 35 Sekunden von Michael Tarnat im Strafraum bedient wurde, seine Direktabnahme aber nur den Außenpfosten traf. Eine weitere Gelegenheit vergab Vahid Hashemian, der in der 19. Minute eine Flanke von Dabrowski am Fünf-Meter-Raum unterlief.

Allerdings hatten auch die Gäste aus München vor der Pause gute Chancen, in Führung zu gehen. Einen ersten Warnschuss zog Roy Makaay aus 20 Metern rechts am "96"-Tor vorbei (14.). Zwölf Minuten später machte es auch Claudio Pizarro nicht besser und schoss den Ball nach einem guten Dribbling auf der rechten Strafraumseite links am Kasten vorbei. Kurz vor der Pause vergaben auch noch Ali Karimi mit einem Schuss an den Außenpfosten (44.) und Ze Roberto mit einem Heber (45.) aus aussichtsreicher Position.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber erneut den Druck. Zunächst prüfte Jiri Stajner mit einem Schuss aus zwölf Meter Kahn (47.), dann verzog Brdaric alleinstehend vor dem Bayern-Keeper, der sich in dieser Situation verletzte. Sechs Minuten später überwand Hannovers Stürmer mit einem Kopfball Ersatzmann Rensing, der erstmals seit dem 21. Mai vergangenen Jahres wieder das Münchener Tor hütete. Danach drängten die Gäste auf den Ausgleich, kamen aber zunächst weder mit einem Schuss von Makaay (66.) noch durch den eingewechselten Mehmet Scholl, der auch an den Pfosten schoss (75.), zum Erfolg. Erst Ballack sorgt kurz vor Schluss für die Erlösung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%