Fußball Bundesliga
Ballack-Wechsel nach Chelsea perfekt

Michael Ballack und der FC Chelsea haben sich geeinigt. Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft erhält einen Drei-Jahres-Vertrag beim englischen Titelträger. Ballacks Vertrag bei Bayern München war ausgelaufen.

Der Wechsel von Michael Ballack zum FC Chelsea London ist perfekt. Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft erhält beim englischen Champion FC Chelsea einen Drei-Jahres-Vertrag. Dies gab der Klub bei der Vorstellung des Mittelfeldspielers von Bayern München am Montag in London bekannt.

Ballack ist "sehr glücklich"

"Ich bin sehr glücklich, hier zu sein. Die Leute sind sehr freundlich und London ist eine schöne Stadt", sagte der 29-Jährige in Englisch bei seinem ersten Auftritt an der Stamford Bridge. Nach Informationen englischer Medien soll Ballack vom Klub des russischen Milliardärs Roman Abramowitsch ein wöchentliches Gehalt von knapp 200 000 Euro (130 000 Pfund) bekommen, umgerechnet knapp zehn Mill. Euro pro Jahr. Damit wäre der 29-Jährige der Top-Verdiener in der englischen Elite-Liga, besser bezahlt als sein künftiger Teamkollege und Kapitän John Terry. Chelseas Teammanager Jose Mourinho unterstrich allerdings noch einmal den Wert des Deutschen für sein Starensemble: "Wir haben ein Team der Champions, und um dieses Team der Champions zu verbessern, brauchen wir Champions. Ein Champion ist schon gekommen."

Die Namen der weiteren Champions und künftigen Mitspieler von Ballack sind ebenso zahlreich wie prominent. So wird der Wechsel des Ukrainers Andrej Schewtschenko vom 17-maligen italienischen Meister AC Mailand zu den "Blues" immer wahrscheinlicher. "Er ist der Typ Spieler, den wir wollen. Wir stehen mit Mailand im Dialog und die Chancen für einen Transfer stehen bei 50:50", erklärte Chelseas Geschäftsführer Peter Kenyon. Der Marktwert von "Europas Fußballer des Jahres 2004", der bei Milan noch bis 2009 unter Vertrag steht, wird auf mindestens 50 Mill. Euro taxiert. Auch der brasilianische Weltmeister Roberto Carlos (Real Madrid) soll laut spanischen Medienberichten auf der Chelsea-Wunschliste stehen.

Erkundigungen über England eingeholt

Ballack verriet bei seiner Vorstellung, dass er vor seiner Entscheidung Informationen bei seinem künftigen Teamkollegen Robert Huth sowie Nationaltorhüter Jens Lehmann (Arsenal London) eingeholt habe. "Ich habe einige Spieler über England gefragt, und sie haben mir gute Dinge über dieses Land erzählt", sagte er. In München war Ballack am vergangenen Wochenende mit Pfiffen verabschiedet worden. Nach vier Jahren in Diensten von Bayern München hatte er ein auf rund 36 Mill. Euro geschätztes Angebot des Rekordmeisters zur Vertragsverlängerung um vier Jahre abgelehnt.

Ballack hatte zuletzt wiederholt deutlich gemacht, dass ein Wechsel ins Ausland schon immer in seinem Karriereplan gestanden habe. In Mourinho, der im zweiten Jahr beim FC Chelsea zum zweiten Mal den Meistertitel gewann, hat er zudem ganz offensichtlich einen Bewunderer gefunden.

"Er hat sich für Chelsea entschieden, und wir sind froh darüber. Alle sollten sich freuen, einen solchen Spieler in der Premier League zu haben. Er ist einer der besten Spieler der Welt", sagte der Portugiese und kündigte an, er freue sich, dass er Ballack künftig an der Seite von Chelseas Mittelfeld-Ass Frank Lampard spielen lassen könne.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%