Fußball Bundesliga
Bayer öffnet die Tür für Nowotny

Der suspendierte Jens Nowotny kann nun doch auf eine Rückkehr in den Kader von Bayer Leverkusen hoffen. In einem Gespräch mit Sportchef Rudi Völler gab es "eine vernünftige Annäherung" zwischen beiden Parteien.

Es kommt wieder Bewegung in die verhärteten Fronten zwischen Jens Nowotny und Bayer Leverkusen. Eine Rückkehr des suspendierten Abwehrspielers in das Aufgebot des Bundesligisten wird immer wahrscheinlicher. "Es war ein guter Termin und eine vernünftige Annäherung", erklärte Bayer-Sportchef Rudi Völler der Bild-Zeitung nach einem Treffen mit dem 31-Jährigen und dessen neuem Anwalt Dr. Seitz.

Nowotny selbst meinte: "Bayer hat angedeutet, dass es für mich eine Möglichkeit gibt, dass ich wieder für Leverkusen spielen kann." Der neue Leverkusener Trainer Michael Skibbe hatte zuletzt betont: "Ich persönlich komme mit Jens prima zurecht. Ich hoffe sehr, dass sich die Sache beruhigt und würde es begrüßen, wenn sich die Wogen glätten würden".

Der ehemalige Nationalspieler ist wegen juristischer Auseinandersetzungen um Lohnfortzahlungen im Krankheitsfall derzeit vom Spielbetrieb freigestellt, nimmt aber an den Trainingseinheiten teil.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%