Fußball Bundesliga
Bayern dank Ballack weiter souveräner Liga-Primus

Der FC Bayern München schreitet weiter mit großen Schritten Richtung Titelverteidigung. Am 19. Spieltag siegte der deutsche Meister durch einen Treffer von Michael Ballack (36.) 1:0 gegen Bayer Leverkusen.

Rekordmeister Bayern München hat seine beeindruckende Erfolgsserie fortgesetzt und damit den Abstand von acht Punkten auf Verfolger Werder Bremen gehalten. Die Mannschaft von Trainer Felix Magath setzte sich am 19. Bundesliga-Spieltag nach einer soliden Leistung verdient gegen Bayer Leverkusen mit 1:0 (1:0) durch und holte damit bereits den 17. Bundesliga-Heimsieg in Folge. Zudem hat der deutsche Branchenprimus in der neuen Allianz-Arena die Bundesliga-Idealbilanz von neun Siegen in neun Spielen.

Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack erzielte in der 36. Minute das "Tor des Tages". Die Mannschaft von Trainer Michael Skibbe verpasste derweil die Revanche für die 2:5-Niederlage in der Hinrunde und bleibt unter dem neuen Coach auswärts weiter sieglos.

Vor 69 901 Zuschauern in der erstmals ausverkauften Allianz-Arena seit der Kapazitätserhöhung entwickelte sich anfangs eine ausgeglichene Partie ohne nennenswerte Torchancen. Die Bayern, bei denen überraschend Bixente Lizarazu und Hasan Salihamidzic anstelle der deutschen Nationalspieler Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger in der Startformation standen, taten sich gegen die selbstbewusst auftretenden Gäste zunächst schwer.

Die Leverkusener, bei denen Kapitän Carsten Ramelow als zentraler Verteidiger die Dreierkette mit Juan und Ahmed Madouni dirigierte, standen häufig tief in der Defensive und lauerten auf Kontermöglichkeiten, ohne jedoch für ernsthafte Gefahr vor dem Tor von Nationalkeeper Oliver Kahn sorgen zu können.

Für die erste echte Gelegenheit sorgte der beim 3:1-Auswärtssieg in Mönchengladbach zweimal erfolgreiche Stürmer Roy Makaay in der 25. Minute, als er nach einem Alleingang aus rund 20 Metern abzog, jedoch zwei Meter über das Tor von Jörg Butt schoss. Danach nahm die Partie mehr Fahrt auf, Chancen entwickelten sich nun im Minutentakt. Zunächst traf Bernd Schneider per Hinterkopf die Latte (27.), eine Minute später verfehlte Ballack ebenfalls mit einem Kopfball nur knapp das Tor der Gäste.

In der 36. Minute machte es der 29-Jährige, dessen Verbleib bei den Bayern weiterhin fraglich ist, besser und traf nach einer präzisen Flanke von Willy Sagnol und einem Stellungsfehler von Simon Rolfes aus kurzer Distanz gegen den machtlosen Butt. Für Ballack war es bereits der achte Saisontreffer.

Fortan hatte der 19-malige Deutsche Meister die Begegnung eindeutig unter Kontrolle. Zwar bemühte sich der Uefa-Pokal-Sieger von 1988 weiter, Druck auf die Bayern auszuüben, doch mehr als ein Rechtsschuss von Bernd Schneider eine Minute vor der Pause sprang nicht heraus.

Auch in der zweiten Halbzeit, zu der beide Mannschaften unverändert aufliefen, bestimmten die Bayern weiterhin das Geschehen und ließen die Gäste nicht mehr entscheidend zur Entfaltung kommen. Die Bayern verpassten dagegen in der Schlussphase einen höheren Sieg. Roy Makaay scheiterte mit einem Pfostenschuss (75.) und bei einem von Butt parierten Distanzschuss (78.), der eingewechselte Schweinsteiger brachte gleich zweimal freistehend den Ball ebenfalls nicht im Tor unter. Andrej Woronin vergab drei Minuten vor dem Ende noch die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%