Fußball Bundesliga
Bayern hat van Bommel noch nicht abgeschrieben

Der Transfer von Mark van Bommel vom FC Bercelona zum deutschen Rekordmeister Bayern München ist noch nicht ganz vom Tisch. Manager Uli Hoeneß will jedoch maximal drei Mill. Euro für den Niederländer ausgeben.

Der FC Bayern München hat die Verpflichtung des niederländischen Nationalspielers Mark van Bommel vom spanischen Meister FC Barcelona erneut in Erwägung gezogen. Bayern-Manager Uli Hoeneß machte jedoch klar, dass der deutsche Rekordmeister den Mittelfeldspieler nicht um jeden Preis an die Isar lotsen möchte. "Wenn Barcelona sagt, wir geben ihn für zwei, drei Mill. her, kommen wir ins Gespräch", erklärte Manager Uli Hoeneß der Münchner tz: "Van Bommel ist uns zu alt, damit wir finanziell verrückte Dinge machen." Spekulationen über einen Transfer des 28 Jahre alten Mittelfeldspielers hatte Hoeneß jüngst noch als "Märchen" bezeichnet.

Van Bommel kommt derzeit nur selten bei den Katalanen zum Einsatz, steht dort jedoch noch bis 2008 unter Vertrag. Allerdings dürfte sich Barcelona mit derart geringen Forderungen kaum zufrieden geben, der Marktwert des 33-maligen Nationalspielers wird auf zwölf Mill. Euro taxiert.

Bayern-Kader soll verstärkt werden

Wegen des deutlichen Ausscheidens aus der Champions League haben sich die Bayern zu einem Kurswechsel entschieden. Hoeneß hatte jüngst entgegen des ursprünglichen Vorhabens angekündigt, den Kader so zu verstärken, "dass wir international eine größere Chance haben". Den voraussichtlichen Verlust von Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack, der heftig vom FC Chelsea umworben wird, sollte die Mannschaft aus sich heraus ausgleichen.

Deutlich mehr Geld ausgeben würde Hoeneß nur für einen Spieler, "der nicht älter als 24 oder 25 ist. Wenn wir tatsächlich in einen Spieler 20 bis 30 Mill. Euro investieren, dann muss er Perspektive haben", erklärte der Weltmeister von 1974. Der Spieler müsse sich in vier, fünf Jahren refinanzieren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%