Fußball Bundesliga
Bayern planen für Anfang Juli eine Asienreise

Bundesligist Bayern München wird vom 29. Juni bis zum 2. Juli zu einer Stippvisite in die chinesische Sonderverwaltungszone Hongkong aufbrechen. Die Reise ist Teil der Asien-Strategie des deutschen Rekordmeisters.

Den deutschen Rekordmeister Bayern München zieht es Anfang Juli zu einem Kurztrip in die chinesische Sonderverwaltungszone Hongkong. Das gab Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge im aktuellen Bayern-Magazin bekannt. Am 29. Juni, nach der ersten Trainingseinheit der Saison 2007/08, wird der FC Bayern aufbrechen, um am 1. Juli ein Testspiel in der ehemaligen britischen Kolonie zu absolvieren. Die Rückkehr ist für den 2. Juli vorgesehen.

Die Reise ist Teil der Eigenvermarktungs-Strategie in Asien, die 2005 mit einem Besuch der japanischen Hauptstadt Tokio begonnen hatte. "Wenn du in Asien keine Präsenz zeigst, kannst du keine Geschäfte machen. Deswegen müssen wir hin", hatte Manager Uli Hoeneß damals erklärt. Teil der Asien-Strategie ist auch eine Kooperation mit dem ehemaligen Klub von Weltmeister Guido Buchwald, den Urawa Red Diamonds aus Japan. Die Zusammenarbeit war im Januar 2006 vereinbart worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%