Fußball Bundesliga
Bayern will Hargreaves nicht hergeben

Bayern München bleibt hart. Der deutsche Meister hat dem Werben des englischen Top-Klubs Manchester United um den englischen Nationalspieler Owen Hargreaves eine klare Absage erteilt.

Für Manchester United setzte es eine deutliche Abfuhr von den Verantwortlichen bei Bayern München. Der deutsche Meister hat dem englischen Renommierklub klar gemacht, dass der umworbene Bayern-Star Owen Hargreaves definitiv nicht zu haben ist. Am Freitag habe man den Engländern "unmissverständlich mitgeteilt, dass der Klub sein Werben um Owen Hargreaves einzustellen hat", hieß es in einer Presseerklärung des Bayern-Vorstandes.

Auch der englische Nationalspieler Hargreaves selbst, der wiederholt seinen Wunsch kundtat, auf die Insel wechseln zu wollen, und dessen Berater Roman Grill habe Bayern mitgeteilt, dass der Vertrag des 25 Jahre alten Mittelfeldspielers bis zum 30. Juni 2010 "Bestand haben wird".

Rummenigge: "Es gibt keine Freigabe für Hargreaves"

Es habe bisher keine Verhandlungen des FC Bayern mit Manchester United oder einem anderen Klub über Hargreaves gegeben und es werde auch künftig keine Gespräche über dieses Thema geben, ergänzten die Bayern-Bosse. "Owen Hargreaves ist ein wichtiger Spieler für den FC Bayern München. Wir planen mit ihm (...) für die Zukunft", erklärte Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender der Münchner: "Es gibt keine Freigabe für Hargreaves."

Zuvor hatte die seriöse englische Tageszeitung The Times von einem für Sonntag in München geplanten Treffen beider Vereine berichtet. Dabei hätte es nur noch um die Höhe der für Hargreaves fälligen Ablösesumme gehen sollen. Der Spieler selbst habe einem Vierjahresvertrag bei United schon zugestimmt, berichtete die Times weiter. United habe 25 Mill. Euro geboten.

Nach einem Bericht des Boulevardblattes Sun soll Hargreaves´ Berater Grill bereits zwei Tage in Manchester verbracht haben, um den Wechsel mit Manu-Teammanager Alex Ferguson abzustimmen. Grill hatte einen angeblichen Vollzug am Donnerstag noch dementiert.

Ferguson: "Wir wollen Hargreaves"

Ferguson sprach am Freitagnachmittag erstmals öffentlich über sein Interesse an Hargreaves. "Wir versuchen schon seit längerer Zeit, mit Bayern München zu verhandeln. Der Junge hat ja schon gesagt, dass er zu United will - und wir wollen ihn auch", sagte Ferguson. Nun läge es an Manchesters Generaldirektor David Gill, mit den Bayern Einigung zu erzielen. "Er tut sein Bestes", versicherte Ferguson: "Man kann sich nie sicher sein, aber wir haben Hoffnung."

Diese Hoffnung hat Ferguson jedoch getrogen. "Alles Quatsch", hatte auch Manager Uli Hoeneß die Gerüchte über einen möglichen Wechsel von Hargeaves zu den Red Devils am Freitag zum wiederholten Male dementiert. Er habe bereits mit Gill telefoniert und seinem Gesprächspartner gesagt: "Du kannst mir auch 50 Mill. für Owen Hargreaves bieten, wir werden ihn nicht hergeben." Danach sei das Thema erledigt gewesen.

Hargreaves: "Die Situation hat sich geändert"

Hargreaves selbst bekundete dennoch erneut seinen Wunsch, zu wechseln. "Ich hatte eine tolle Zeit in München, aber durch die WM hat sich die Situation geändert", sagte er der Münchner tz: "Ich komme aus England, meine ganze Familie ist da und wenn ich dort spielen würde, hätte ich die Möglichkeit, mich in die Stammelf der Nationalmannschaft zu spielen."

Gleichzeitig betonte er jedoch, dass er "auch in Zukunft weiter alles für den FC Bayern geben will, wenn der Wechsel nicht klappen sollte". Zumindest Trainer Felix Magath aber zweifelte an der Einstellung seines Spielers. "Es wird langsam Zeit, dass jemand, der in vollem Bewusstsein einen Vertrag abschließt, sich auch an diesen Vertrag gebunden fühlt", sagte er.

Rummenigge sieht Hargreaves in der Pflicht für Bayern zu spielen

In diese Kerbe schlug auch Rummenigge im Gespräch mit dem Müchner Merkur. "Wir sind ehrliche Partner", sagte er: "Wenn ein Spieler einen Vertrag unterschreibt, hat er Rechte und Pflichten. Und Owen Hargreaves´ Pflicht ist unter anderem, hier bis 2010 zu spielen. Basta."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%