Fußball Bundesliga
Bayern zum Auftakt "ohne Elf"

Der FC Bayern München ist ohne elf Spieler in die neue Saison gestartet. In Luca Toni, Franck Ribery, Ze Roberto, Marcell Jansen und Jan Schlaudraff mussten gleich fünf der acht Neuzugänge passen.

Personalsorgen beim Rekordmeister: Trainer Ottmar Hitzfeld musste bei der ersten Übungseinheit des FC Bayern München auf gleich elf Spieler verzichten. In Luca Toni, Franck Ribery und Ze Roberto, die allesamt erst kommende Woche in München erwartet werden, sowie dem erkrankten Marcell Jansen und dem Rekonvaleszenten Jan Schlaudraff mussten gleich fünf der acht Neuzugänge passen.

Die Verteidiger Lucio und Willy Sagnol fehlten nach Verletzungen ebenso noch wie Stürmer Lukas Podolski. Roque Santa Cruz und Julio Dos Santos sind derzeit mit Paraguay bei der Copa America im Einsatz. Christian Lell meldete sich krank.

Zudem brach Nationalspieler Bastian Schweinsteiger, der nach einer Entzündung im Knie noch immer nicht hundertprozentig fit ist, das Training nach knapp 30 Minuten ab.

"Wir haben ein großes Lazarett und leider derzeit nur ein Rumpfteam und viele angeschlagene Spieler. Das bereitet Probleme, weil vieles Stückwerk ist", klagte Hitzfeld. Toni und Ribery sollen spätestens am Mittwoch erstmals mit ihren neuen Kollegen trainieren, Ze Roberto soll bis zum Traingslager in Donaueschingen (8. bis 15. Juli) zum Team stoßen.

Dann soll auch Lucio nach seiner Leisten-OP wieder trainieren können. Schweinsteiger wird laut Hitzfeld "im Laufe der kommenden Woche" wieder am Mannschaftstraining teilnehmen, Podolski muss sich dagegen wohl "noch vier Wochen" gedulden.

Schlaudraff fällt nach seiner Bandscheiben-OP sogar noch sechs bis sieben Wochen aus, Sagnol wird Ende August wieder zur Verfügung stehen. Jansen und Lell werden nach der dreitägigen Hongkong-Reise, zu der die Bayern am Freitagnachmittag aufbrachen, wieder mit der Mannschaft trainieren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%