Fußball Bundesliga
Beck sieht seine Zukunft beim VfB Stuttgart

Andreas Beck will weiter beim deutschen Meister VfB Stuttgart bleiben. "Ich werde den Verein in der Winterpause auf keinen Fall verlassen", sagte der U21-Nationalspieler, der derzeit an einem Innenbandriss laboriert.

U21-Nationalspieler Andreas Beck will dem deutschen Meister VfB Stuttgart erhalten bleiben. "Fakt ist, dass alle Gedanken dahingehend abgehakt sind, ich werde den Verein in der Winterpause auf keinen Fall verlassen", sagte Beck, der derzeit wegen eines Innenbandriss im Knie außer Gefecht ist. Zuletzt war der Abwehrspieler mit Spartak Moskau und Zweitligist 1. FC Köln in Verbindung gebracht worden.

Dagegen könnte der 18 Jahre alte Georges Mandjeck im neuen Jahr für den Zweitligisten Spvgg Greuther Fürth auflaufen. Das Talent aus Kamerun absolviert derzeit ein Probetraining bei den Franken.

Weiterhin offen ist bei den Schwaben, ob Torjäger Mario Gomez am Samstag beim letzten Heimspiel des Jahres im mit 55 800 Zuschauern ausverkauften Gottlieb-Daimler-Stadion gegen den VfL Wolfsburg (15.30 Uhr/live auf Premiere) auflaufen kann. Der Nationalspieler, der an einer Rippenfellentzündung leidet, kann bisher nicht am Training teilnehmen. Zudem steht hinter dem Einsatz von U21-Nationalspieler Sami Khedira (Oberschenkelprobleme) und Serdar Tasci (Mandelentzündung) noch ein Fragezeichen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%