Fußball Bundesliga
Beckenbauer zieht gegen "Jogger" vom Leder

Nach dem enttäuschenden 0:4 von Bayern München im Uefa-Cup gegen St. Petersburg kritisiert Präsident Franz Beckenbauer: "Ich fand die Vorstellung streckenweise disziplinlos."

Nach der enttäuschenden 0:4-Niederlage des FC Bayern München im Halbfinal-Rückspiel des Uefa-Pokals bei Zenit St. Petersburg kritisiert Präsident Franz Beckenbauer die Spieler scharf. "Ein 0:4 in St. Petersburg auf eine solche Art und Weise kann man nicht einfach durchgehen lassen. Ich fand die Vorstellung des FC Bayern streckenweise disziplinlos. Manche Spieler liefen über den Rasen wie Jogger über den Münchner Marienplatz", kritisierte der "Kaiser" am Samstag in seiner Bild-Kolumne.

Das "böse Ergebnis" würde vielmehr schmerzen als das Ausscheiden, führte Beckenbauer weiter aus. Allerdings könne man von der Blamage nicht darauf schließen, "dass Bayern nicht tauglich für die Champions League sei. Wenn du gegen Barcelona, Real oder Manchester United antrittst, kommst du gar nicht erst auf die Idee, in Jogger-Geschwindigkeit über den Platz zu schleichen."

"Wenn Jürgen Klinsmannn die Champions League gewinnt, ist alles in Ordnung"

Er sei deshalb froh, meinte Beckenbauer, "dass wir in der kommenden Saison wieder in der Champions League angreifen können. Da gehört der FC Bayern im Grunde hin, ohne überheblich klingen zu wollen. Aber das muss einfach der Anspruch des Vereins sein."

Es würde ihn deshalb auch nur wenig stören, so der Bayern-Präsident, "dass aus dem erhofften Triple "nur" ein Double wird. Wer die Meisterschaft und den DFB-Pokal gewinnt, hat eine sehr erfolgreiche Saison gespielt. Der Uefa-Cup wäre ohnehin nicht so mein Traum-Pokal gewesen."

Welche Erwartungen Beckenbauer nun offenbar in der kommenden Saison an den neuen Trainer Jürgen Klinsmann hat, verpackte er in den letzten Satz seiner Kolumne: "Na ja, und wenn Jürgen Klinsmann die Champions League gewinnt, ist alles in Ordnung..."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%