Fußball Bundesliga
Beiersdorfer lehnt Beckenbauer-Angebot ab

Der Hamburger SV hat aus wirtschaftlichen Gründen kein Interesse an Claudio Pizarro oder Roy Makaay. Eine entsprechendes Angebot von Franz Beckenbauer lehnte HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer entschieden ab.

Sollte Ruud van Nistelrooy tatsächlich zum FC Bayern München wechseln, wäre der Rekordmeister nach Ansicht von Franz Beckenbauer im Angriff überbesetzt. Gönnerhaft bot der "Kaiser" dem Stürmer suchenden Ligakonkurrenten Hamburger SV die Dienste von Claudio Pizarro oder Roy Makaay an, doch die Norddeutschen weisen einen möglichen Transfer weit von sich. "Das ist wirtschaftlich nicht realisierbar. Wir werden unser Gehaltsgefüge nicht zerstören", sagte HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer.

Bayern-Präsident Beckenbauer hatte den Hanseaten zuvor einen Transfer der Angreifer Roy Makaay oder Claudio Pizarro für den Fall in Aussicht gestellt, dass sich der Rekordmeister mit Manchester United über eine Ablösesumme für den niederländischen Stürmerstar Ruud van Nistelrooy einigen kann. Die Hamburger sind knapp drei Wochen vor Saisonstart noch immer auf der Suche nach einem hochkarätigen Offensivspieler.

"Werden eine Riesensaison spielen"

Ungeachtet der Stürmer-Suche hat Trainer Thomas Doll rund drei Wochen vor dem Start der neuen Bundesligasaison ambitionierte Ziele formuliert. "Ich bin mir sicher, dass wir eine Riesensaison spielen werden. Wenn ein Titel dabei herausspringt, sind wir alle glücklich", sagte der 40-Jährige zum Abschluss des Trainingslagers im österreichischen Going.

Um bereits in der kommenden Spielzeit in der Champions League auflaufen zu können, müssen die Hanseaten noch die Qualifikation am 8./9. und 22./23. August überstehen. Doll sieht seine Mannschaft für die Aufgabe gerüstet: "Wir sind reif, ganz oben anzuklopfen und uns mit den Großen im Weltfußball zu messen. An diesen Gegnern wollen wir uns in Zukunft orientieren."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%