Fußball Bundesliga
Bilic baut auf Pranjic, Simunic und Ilicevic

Kroatiens Coach Slaven Bilic hat für das erste Länderspiel nach der verpassten WM-Qualifikation gegen Liechtenstein die Deutschland-Legionäre Pranjic, Simunic und Ilicevic berufen.

Kroatiens Nationaltrainer Slaven Bilic setzt nach der verpassten WM-Qualifikation beim Länderspiel gegen Liechtenstein am 14. Oktober auf drei Deutschland-Legionäre. Bilic nominierte aus der ersten Bundesliga die Abwehrspieler Danijel Pranjic (Bayern München) und Josip Simunic (1 899 Hoffenheim) sowie Ivo Ilicevic vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. Nicht mit dabei im 20-köpfigen Kader sind die verletzten Erstliga-Profis Ivica Olic (Bayern München) und Mladen Petric (Hamburger SV).

Kroatien hatte in der Qualifikationsgruppe sechs hinter England und der Ukraine nur den dritten Platz belegt und damit die WM 2010 in Südafrika verpasst. Bei der EM 2008 in Österreich und der Schweiz war Bilic mit den Kroaten noch bis ins Viertelfinale vorgestoßen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%