Fußball Bundesliga
Bochum hält Trainer Koller die Treue

Der abstiegsgefährdete Bundesligist VfL Bochum hat den Vertrag mit Trainer Marcel Koller um ein Jahr bis 2008 verlängert. Der Vertrag des Schweizers beim Revierklub gilt für beide Profiligen.

Bundesligist VfL Bochum hat im Abstiegskampf ein Zeichen gesetzt und den Vertrag mit Trainer Marcel Koller um ein Jahr bis 2008 verlängert. Der Kontrakt des 46-jährigen Schweizers, seit Mai 2005 bei den Westfalen im Amt, gilt sowohl für die 1. als auch für die 2. Bundesliga. Zurzeit liegt der Revierklub auf dem 15. Tabellenplatz, am vergangenen Samstag war dem VfL im Westfalenderby ein 2:0 gegen Borussia Dortmund geglückt. Die Koller-Elf trennt allerdings nur die bessere Tordifferenz von einem Abstiegsplatz.

"Koller leistet ausgezeichnete Arbeit für den VfL Bochum. Die Vertragsverlängerung ist also nur logische Konsequenz der guten Zusammenarbeit und erleichtert uns die Planungen für die neue Saison", hieß es in einer offiziellen Pressemitteilung des Klubs.

Koller meinte: "Ich fühle mich beim VfL Bochum sehr wohl und bin froh, meine Arbeit hier fortsetzen zu können. Die Zusammenarbeit mit dem Aufsichtsrat und dem Vorstand ist beispielhaft, und wir haben ein gemeinsames Ziel, wir wollen den VfL in der Bundesliga etablieren."

Bochum gibt Talent Fabian Profivertrag

Unterdessen haben die Bochumer den 19 Jahre alten Patrick Fabian bis zum 30. Juni 2008 an sich gebunden. Der Abwehrspieler war 2000 vom SF Oestrich-Iserlohn zu den Westfalen gewechselt und gilt als großes Talent. "Wir wollen ihm nun die Möglichkeit geben, sich in den kommenden Jahren voll auf den Fußball zu konzentrieren und sein Potenzial auszuschöpfen", meinte VfL-Manager Stefan Kuntz zum Engagement des Abiturienten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%