Fußball Bundesliga
Bodzek vier Spiele gesperrt, MSV legt Protest ein

Für Duisburgs Adam Bodzek ist die Saison wohl gelaufen. Das DFB-Sportgericht sperrte den Defensiv-Allrounder wegen einer Tätlichkeit für vier Spiele. Der MSV legte Einspruch ein.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhandelt am kommenden Freitag (13.00 Uhr) in Frankfurt/Main mündlich die Sperre gegen Adam Bodzek vom Bundesligisten MSV Duisburg. Der Mittelfeldspieler war heute vom DFB-Sportgericht im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss mit einer Sperre von vier Meisterschaftsspielen belegt worden. Dagegen hat der Duisburger fristgerecht eine mündliche Verhandlung beantragt.

Beim Spiel der Duisburger gegen den VfL Bochum (1:1) soll sich Bodzek krass sportwidrig gegenüber seinem Gegenspieler Anther Yahia verhalten haben. Schiedsrichter Markus Merk (Otterbach) hatte erklärt, diesen Vorgang nicht gesehen zu haben, weshalb der DFB-Kontrollausschuss nachträglich ermitteln konnte.

Der DFB-Kontrollausschuss hatte daraufhin gegen Bodzek Anklage vor dem DFB-Sportgericht erhoben, weil er es nach Auswertung der Fernseh-Aufzeichnung und der eingeholten Stellungnahme seines Gegenspielers Yahia als erwiesen ansah, dass Bodzek dem Bochumer in der 52. Minute bewusst mit der rechten Faust in den Magen geschlagen hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%