Fußball Bundesliga
Bordon: "Wer Angst hat, soll zu Hause bleiben"

Auch gegen Bayern München konnte Schalke 04 den Abwärtstrend nicht stoppen. "Realität ist, dass wir uns vielleicht nicht mal für den Uefa-Cup qualifizieren", glaubt Marcelo Bordon.

Nach dem 0:1 gegen Bayern München und der dritten Niederlage in Folge steht bei Schalke 04 Trainer Mirko Slomka verstärkt in der Kritik. Abwehrspieler Marcelo Bordon sieht dennoch die Mannschaft in der Pflicht: "Wir brauchen Männer auf dem Platz", fordert der Brasilianer im aktuellen Gespräch.

Frage: "Marcelo Bordon, Schalke 04 hat 0:1 gegen Bayern München verloren und ist auf Platz sechs abgerutscht. Wie beurteilen Sie die Situation?"

Marcelo Bordon: "Wenn wir so wie heute weiterspielen, holen wir keinen einzigen Punkt mehr. Das war ein bisschen zu wenig."

Frage: "Erst wollten Sie oben mitspielen, dann in die Champions League. So langsam verliert Schalke seine Ziele aus den Augen, oder?"

Bordon: "Wir wollen immer Meister werden, das ist schon klar. Aber die Realität ist, dass wir uns vielleicht nicht mal für den Uefa-Cup qualifizieren."

Frage: "Was muss besser werden?"

Bordon: "Alles."

Frage: "Das haben Sie auch schon vor zwei Wochen nach dem 1:2 gegen Wolfsburg gesagt."

Bordon: "Eigentlich schon vor zwei Monaten. Aber es wird nicht darüber diskutiert. Das ist das Problem."

Frage: "Wie kann man das ändern?"

Bordon: "Ich bin kein Trainer. Es gibt eine klare Hierarchie. Ich bin nur ein Spieler, das ist nicht meine Aufgabe. Ansonsten brauchen wir keinen Trainer."

Frage: "Wie lange ist Mirko Slomka denn noch Ihr Trainer?"

Bordon: "Wenn wir wollen, dass er nicht gehen muss, müssen wir auf dem Platz mehr machen."

Frage: "Kämpfen denn alle auf dem Platz für den Trainer?"

Bordon: "Ich sage nichts über einzelne Spieler, aber die wissen schon ganz genau, wie viel Prozent sie bringen."

Frage: "Können Sie die Diskussion um Mirko Slomka verstehen?"

Bordon: "Wenn es nicht läuft, ist es normal, dass der Trainer in Frage gestellt wird. Er braucht Erfolg. Wenn wir in Porto in der Champions League weiterkommen, dann bleibt er, hoffe ich. So wie es jetzt läuft, ist immer der Trainer schuld - leider."

Frage: "Hat die Trainerdiskussion die Mannschaft abgelenkt?"

Bordon: "Wenn wir zu viel nach außen sehen und darauf achten, was die Leute sagen, dann sind wir tot. Wir brauchen Männer auf dem Platz. Wer Angst hat, soll zu Hause bleiben."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%