Fußball Bundesliga
Brdaric rettet Hannover einen Punkt

Keinen Sieger gab es in der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Bayer Leverkusen. Sergej Barbarez brachte die Gäste in Führung, doch Thomas Brdaric gelang noch der Ausgleich zum 1:1 (0:1)-Endstand.

Thomas Brdaric blüht unter dem neuen Trainer Dieter Hecking bei Hannover 96 förmlich auf. Nach seinen beiden Treffern in Wolfsburg am vergangenen Wochenende traf der Nationalspieler auch beim 1:1 (0:1) am fünften Bundesliga-Spieltag gegen seinen Ex-Klub Bayer Leverkusen (74.). Die Rheinländer waren durch Sergej Barbarez (37.) in Führung gegangen. Die Niedersachsen warten weiter auf den ersten Dreier vor eigenem Publikum seit gut sechs Monaten. Bayer ist jetzt seit vier Spielen ohne Sieg.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase ohne große Höhepunkten nahm Bayer mit zunehmender Spieldauer das Heft in Hand. Die Leverkusener zeigten die weitaus besseren Bemühungen im Aufbau, versuchten die Begegnung immer wieder schnell zu machen, und erarbeiteten sich folgerichtig ein klares Chancenplus.

Nachdem Ahmed Madouni nach fünf Minuten einen Kopfball über das gegnerische Tor gesetzt hatte, traf Tranquillo Barnetta an alter Wirkungsstätte nur den Pfosten des von Robert Enke gehüteten 96-Gehäuses (17.). Hannovers Keeper hatte sich sechs Tage nach dem Tod seiner Tochter Lara praktisch selbst aufgestellt und wurde von den Fans immer wieder mit aufmunternden Sprechchören ermutigt. Beim Gegentreffer war jedoch auch Enke machtlos. Nationalspieler Bernd Schneider spielte Barbarez frei, und dieser verwandelte aus acht Metern.

Die Platzherren brachten vor der Pause hingegen kaum gute Aktionen im Spiel nach vorne. Nach dem kurzfristigen Ausfall der Defensivspezialisten Altin Lala, Dariusz Zuraw, Michael Tarnat und Frank Fahrenhorst war Hecking im Mittelfeld praktisch zur Offensive gezwungen, zu spüren war davon zunächst jedoch wenig. Ungenau und umständlich wurde versucht, den Ball nach vorne zu tragen.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Platzherren mutiger. Nachdem Bayer zunächst nicht entscheidend in Bedrängnis gebracht werden konnte, gelang Brdaric 16 Minuten vor Ende doch noch der Ausgleich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%