Fußball Bundesliga
Bremen sichert sich Dienste von Almeida

Bundesligist Werder Bremen hat am Mittwoch den Portugiesen Hugo Almeida verpflichtet. Der 22 Jahre alte Stürmer wird zunächst für ein Jahr vom FC Porto ausgeliehen. Außerdem sicherte sich Werder eine Kaufoption.

Bundesligist Werder Bremen hat einen weiteren Spieler des FC Porto unter Vertrag genommen. Am Mittwochvormittag einigten sich Bremens Geschäftsführer Klaus Allofs und der portugiesische U21-Nationalstürmer Hugo Almeida auf eine Zusammenarbeit für ein Jahr auf Leihbasis. Darüber hinaus sicherte sich Werder eine Kaufoption.

Allofs zeigte sich sich über den Vertragsabschluss erfreut: "Die Verpflichtung von Hugo Almeida ist die Fortführung unserer Philosophie, junge Spieler mit einer gewissen Erfahrung und Reife zu holen, von denen wir aber überzeugt sind, dass sie noch großes Steigerungs-Potenzial besitzen," sagte Allofs: "Wir haben Hugo Almeida lange beobachtet. Bei der U21-Europameisterschaft vor der WM hat sich auch der Trainer ein eigenes Bild von ihm machen können."

"Außergewöhnliche Qualität"

Cheftrainer Thomas Schaaf sieht in dem großgewachsenen Angreifer eine zusätzliche wichtige Option im Angriff: "Er ist ein kräftiger Stürmer, der sehr kopfballstark ist. Er verkörpert einen Stürmertyp, den wir bislang noch nicht in der Mannschaft hatten. Trotz seiner 22 Jahre verfügt er schon über eine Qualität, die außergewöhnlich für sein Alter ist."

Hugo Almeida war zuletzt vom FC Porto an andere Klubs ausgeliehen worden, um Spielpraxis sammeln zu können. In der Nationalmannschaft gehörte er dagegen immer zum Stammpersonal. Nachdem Almeida in verschiedenen portugiesischen Jugendnationalteams gespielt hatte, feierte er im Februar 2004 im Alter von 19 Jahren gegen England sein Debüt in der A-Nationalmannschaft.

Bei der U21-Europameisterschaft im Sommer 2004 belegte er mit Portugal Rang drei und qualifizierte sich mit dem Team für die Olympischen Spiele in Athen. In der Qualifikation zur U21-EM 2006 hatte der Stürmer mit acht Toren in neun Spielen entscheidenden Anteil daran, dass sich die Mannschaft frühzeitig qualifizieren konnte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%