Fußball Bundesliga
Bremens Boenisch muss unters Messer

Werder Bremens Neuzugang Sebastian Boenisch muss am rechten Knie operiert werden. Dem U21-Nationalspieler droht eine Pause von drei Monaten.

Sebastian Boenisch von Werder Bremen muss am kommenden Montag am rechten Knie operiert werden und fällt voraussichtlich drei Monate aus. Der Außenverteidiger, der sich im Spiel bei Borussia Dortmund verletzte, befindet sich bereits in der Hessing-Klinik in Augsburg, wo er sich auf den Eingriff vorbereitet, der durch Dr. Ulrich Boenisch, ärztlicher Leiter des Olympiastützpunktes Bayern in Augsburg, vorgenommen wird.

Boenisch, der erst Ende August von Schalke 04 zu Werder gekommen war und in der Bundesliga bisher zwei Mal für die Grün-Weißen eingewechselt wurde, sagte am Freitagmittag: "Mein Knie wird arthroskopiert. Es muss eine Knorpelglättung durchgeführt werden. Als ich das gehört habe, war das erstmal schlimm für mich, aber auch Verletzungen gehören zum Profigeschäft dazu. Da muss man einfach durch. Ich bin hier in guten Händen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%