Fußball Bundesliga
Bruchhagen bis 2009 am Eintracht-Ruder

Heribert Bruchhagen und Eintracht Frankfurt gehen bis 2009 gemeinsame Wege. Der Vorstandsboss verlängerte seinen Vertrag bei dem Bundesligisten nach Zustimmung des Aufsichtsrats vorzeitig bis 2009.

Heribert Bruchhagen wird auch künftig als Vorstands-Vorsitzender des Bundesligisten Eintracht Frankfurt fungieren. Nachdem der Aufsichtsrat einer Vertragsverlängerung zugestimmt hatte, verlängerte Bruchhagen seinen Kontrakt vorzeitig um zwei Jahre bis 2009. "Dies ist begründet in der hervorragenden Arbeit, die Bruchhagen leistet. Außerdem wollten wir ihn frühzeitig auf längere Zeit an die Eintracht binden, um die Kontinuität zu sichern", sagte Aufsichtsrats-Chef Herbert Becker, der Bruchhagen zuvor bereits mehrfach als "Glücksfall" bezeichnet hatte.

Der 57-jährige Bruchhagen, ehemaliger Geschäftsführer Spielbetrieb der Deutschen Fußball Liga (DFL), hatte sein Amt beim hessischen Traditionsklub am 28. November 2003 angetreten. Dank seiner effektiven und wirtschaftlich klug kalkulierten Einkaufspolitik hat sich Bruchhagen in Frankfurt längst den Beinamen "Schnäppchenjäger" erworben. Zuvor war er bereits als Manager bei Schalke 04, Arminina Bielefeld und dem Hamburger SV tätig.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%