Fußball Bundesliga
Bruchhagen glaubt an Partie gegen Real Madrid

Eintracht Frankfurts Vorstands-Boss Heribert Bruchhagen geht trotz des Trikotwerbeverbots für Real Madrid davon aus, dass das Testspiel gegen den spanischen Meister stattfindet.

Nach Meinung von Eintracht-Vorstandsboss Heribert Bruchhagen ist das Testspiel von Bundesligist Eintracht Frankfurt gegen den spanischen Meister Real Madrid am 12. August in der WM-Arena der Mainmetropole trotz des Trikotwerbeverbots für die "Königlichen" nicht gefährdet. "Ich gehe davon aus, dass das Spiel stattfinden wird", erklärte Bruchhagen in der FAZ.

Das hessische Innenministerium will verhindern, dass Real Madrid bei der Begegnung in Frankfurt/Main mit dem Logo seines Trikotsponsors bwin auftritt. Hintergrund ist ein Werbeverbot für bwin in Hessen. Das hatte der hessische Verwaltungsgerichtshof am 29. Oktober 2007 beschlossen. Die Sportrechteagentur Sportfive, die das Freundschaftsspiel eingefädelt hatte, will nun mit den Spaniern sprechen.

Bruchhagen wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Eintracht in der rechtlichen Angelegenheit nicht gefragt sei. Für die Partie sind bereits alle 51 500 Karten verkauft worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%