Fußball Bundesliga
Bundesliga-Alltag wartet auf Hertha und Stuttgart

Nach den Uefa-Cup Partien am Donnerstag steht für den VfB Stuttgart und Hertha BSC Berlin wieder der Bundesliga-Alltag auf dem Programm. Hertha empfängt Borussia Mönchengladbach, Stuttgart reist nach Frankfurt.

Für Hertha BSC Berlin und den VfB Stuttgart steht am 14. Spieltag der Bundesliga der zweite Teil der englischen Woche an. Nach dem enttäuschenden 0:0 gegen Lens im Uefa-Cup am Donnerstag, empfangen die Berliner heute Tabellennachbar Borussia Mönchengladbach. Die Stuttgarter reisen mit dem Schwung des 2:1-Erfolges bei Paok Saloniki zu Eintracht Frankfurt (beide 17.30 Uhr/live in Premiere). Für beide Teams gilt es im Bundesliga-Alltag ihren hohen Ansprüchen gerecht zu werden.

Heimstarke Herthaner wollen Rückstand auf die Spitzengruppe verkürzen

Nach dem schwachen Heimauftritt gegen den RC Lens im Uefa-Pokal am vergangenen Donnerstag, müssen die Berliner im heutigen Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach möglichst einen "Dreier" einfahren. Ansonsten laufen die Herthaner Gefahr, im Kampf um einen Uefa-Pokalplatz die günstige Ausgangsposition als Tabellenfünfter zu verlieren. "Die Mannschaft will zeigen, dass sie es besser kann", sagte Trainer Falko Götz nach dem Spiel gegen Lens. Wieder mit von der Partie ist der im Uefa-Pokal gesperrte Marko Pantelic, was Trainer Götz "sehr froh" stimmt.

Doch die Gäste kommen mit einer hervorragenden Zwischenbilanz nach 13 Spieltagen in die Hauptstadt und haben entsprechend viel Selbstvertrauen. Von den letzten acht Bundesligaspielen verlor die Truppe von Horst Köppel nur ein einziges. Manager Peter Pander macht deutlich: "Wir wollen in jedem Spiel punkten." Im Falle eines Sieges würde die Borussia vorbei an der Hertha auf einen Europapokalplatz klettern.

Stuttgart sucht Anschluss an die Uefa-Cup-Ränge

Noch ist der fünfte Platz für den VfB Stuttgart mit vier Punkten Rückstand in weiter Ferne. Durch einen Sieg bei der Frankfurter Eintracht könnte sich der VfB jedoch eine günstigere Ausgangsposition für die nächsten Wochen erarbeiten. Nach dem Auswärtssieg im Europapokal hoffen die Schwaben, dass die Mannschaft von Trainer Giovanni Trapattoni endlich auch in der Bundesliga überzeugen kann. "Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie eine Einheit ist", sagte der "Maestro", der seine Position nur durch weitere Erfolgserlebnisse in unmittelbarer Zukunft stärken kann. Für den VfB spricht, dass er in der Bundesliga auswärts noch ohne Niederlage ist. Torjäger Jon Dahl Tomasson wird trotz leichter Beschwerden am Knie wohl von Beginn an auflaufen.

Die Eintracht zeigte zuletzt vor allem den eigenen Fans guten Fußball und viele Tore. Gegen Köln, Schalke im Pokal und Bielefeld trafen die Hessen 15 Mal ins Schwarze. Das Selbstvertrauen für einen weiteren Erfolg ist damit vorhanden, und die Stimmung bei der Eintracht ist offenbar glänzend. "Die Jungs tollen im Schnee herum wie kleine Kinder", freut sich Trainer Friedhelm Funkel. Zudem kann der Coach seine Bestbesetzung aufbieten. Auch Torhüter Oka Nikolov, der am Freitag wegen Fiebers noch das Bett gehütet hatte, soll am Sonntag spielen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%