Fußball Bundesliga: Butt zwei Spiele zum Zuschauen verdammt

Fußball Bundesliga
Butt zwei Spiele zum Zuschauen verdammt

Nach seiner Roten Karte aus dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt wurde Torhüter Jörg Butt von Bayer Leverkusen vom Sportgericht des DFB wegen absichtlichen Handspiels außerhalb des Strafraums für zwei Spiele gesperrt.

Jörg Butt darf vorerst nur Zusehen: Der Torwart vom Bundesligisten Bayer Leverkusen ist nach seiner Roten Karte am vergangenen Samstag gegen Eintracht Frankfurt (2:2) wegen absichtlichen Handspiels außerhalb des Strafraums vom DFB-Sportgericht für zwei Spiele gesperrt worden. Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Die Aktion von Butt wurde vom Sportgericht als "unsportliches Verhalten" gewertet. Der Schlussmann hatte in der 28. Minute nach einer Rettungstat außerhalb des Sechzehnmeterraums gegen den Frankfurter Angreifer Naohiro Takahara die Rote Karte durch Schiedsrichter Michael Kempter (Sauldorf) gesehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%