Fußball-Bundesliga
„Club“ siegt im Abstiegskrimi

Mit dem fünften Heimsieg in Serie hat sich Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg fast aller Abstiegssorgen entledigt und seinen früheren Trainer Wolfgang Wolf und dessen 1. FC Kaiserslautern noch tiefer in den Abstiegssumpf gestürzt.

HB NÜRNBERG. Torjäger Robert Vittek mit erneut zwei Treffern sowie Thomas Paulus waren am Sonntag beim 3:2 (1:1) für die Franken erfolgreich, für die Gäste traf zwei Mal deren Top-Schütze Halil Altintop. Durch den Sieg hat der „Club“ schon zehn Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Die unglücklichen Pfälzer sehen dagegen bei drei Punkten Rückstand auf das rettende Ufer immer schwereren Zeiten entgegen.

Die Franken, bei denen Torjäger Stefan Kießling erstmals seit Wochen wieder von Beginn an auflaufen durfte und Markus Schroth ersetzte, begannen vor mit 47 250 Zuschauern ausverkauftem Haus voller Selbstbewusstsein. In der 13. Minute nahm Vittek in seinem 50. Bundesliga-Spiel für den „Club“ eine Hereingabe gekonnt mit der Brust an und schoss unbedrängt von der unaufmerksamen Abwehr der Pfälzer aus kurzer Distanz zur Führung ein. Für den slowakischen Nationalstürmer war es der 12. Saisontreffer.

Doch es dauerte nur sieben Minuten, dann brachte der stark auftrumpfende Altintop mit seinem ersten Streich die Gäste zurück ins Spiel. Fortan übernahm das junge Team aus der Pfalz in der abwechslungsreichen Partie trotz zweier Niederlagen hintereinander immer mehr die Initiative und drängte gefährlich auf das Tor von „Club“-Schlussmann Raphael Schäfer. Schäfer musste in der 25. Minute sowie in der 39. Minute vor FCK-Stürmer Daniel Halfar retten. Der „Club“ agierte nach dem überraschenden Ausgleich ängstlich und geriet gegen die beherzt aufspielenden Gäste zunehmend in Bedrängnis.

Vor allem das Pfälzer Angriffsduo Altintop und Halfar wirbelte die anfällige Nürnberger Defensive wiederholt regelrecht durcheinander und offenbarte bei den Franken große Unsicherheiten. Kurz nach der Pause war es dann soweit: Erneut ließ Altintop den Nürnberger Kapitän Mario Cantaluppi alt aussehen und schoss zur Führung ein. Fortan wurden die Hausherren wieder aktiver und kamen durch einen nicht unhaltbaren Schuss des eingewechselten Paulus (62.) zum schmeichelhaften Ausgleich. Die Gäste scheiterten letztlich an ihren Nerven: Zunächst vergab in dem rasanten und engagiert geführten Abstiegskrimi Halfar (71.) freistehend vor „Club“-Torhüter Schäfer, wenig später (75.) konnte Fabian Schönheim Schäfer aus kurzer Distanz nicht bezwingen. Besser machte es Vittek, der kurz vor Schluss den umjubelten Siegtreffer erzielte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%