Fußball Bundesliga
Cottbus fertigt Verbandsligisten ab

Bundesliga-Aufsteiger Energie Cottbus hat ein Testspiel beim Berliner Verbandsligisten Oranienburger FC mit 5:0 gewonnen. Gegen den israelischen Erstligisten Maccabi Netanya siegte derweil Ligakonkurrent 1. FC Nürnberg.

In einem Vorbereitungsspiel auf die kommende Bundesliga-Saison hat Energie Cottbus wieder Selbstvertrauen getankt. Beim Berliner Verbandsliga-Aufsteiger Oranienburger FC Eintracht gewann der Aufsteiger 5:0 (1:0), nachdem die Lausitzer in den vorherigen Testspielen fünf Remis in Folge verbucht hatten. Gegen Oranienburg traf Steffen Baumgart dreifach, ehe Daniel Gunkel mit zwei Toren für den Endstand sorgte.

Nach monatelanger Verletzungspause feierte Benjamin Schöckel in den ersten 45 Minuten sein Comeback und wurde zur Pause durch Sebastian Schuppan ersetzt, der nur zwei Wochen nach einer Meniskus-Operation wieder auf dem Platz stand.

"Club" siegt mit gleichem Ergebnis

Auch Ligarivale 1. FC Nürnberg ist zwei Wochen vor seinem Saisonauftaktspiel beim VfB Stuttgart schon gut in Schwung. Beim 5:0 (0:0) in einem Testspiel gegen den israelischen Erstligisten Maccabi Netanya in Würzburg münzten die Franken allerdings ihre Überlegenheit erst in Überzahl nach der Pause in Tore um.

Der Tscheche Jan Polak war dabei gegen die sieben Minuten nach dem Seitenwechsel durch einen Platzverweis dezimierten Gäste vor 2 500 Zuschauern mit zwei Treffern der erfolgreichste Spieler beim "Club". Die weiteren Tore erzielten Chhunly Pagenburg, Thomas Christiansen und Jawhar Mnari.

Peinliche Schlappe für Mainz

Eine enttäuschende Testspielniederlage musste derweil der FSV Mainz 05 einstecken, der gegen die Sportfreunde Siegen mit 0:1 (0:0) verlor. Vor rund 3 500 Zuschauern in Olpe erzielte Stürmer Marcel Heller das Tor des Tages (52.). Nach den wenig überzeugenden Tests gegen Ingolstadt (1:1) und Regensburg (0:1) enttäuschte das Team von Trainer Jürgen Klopp auch gegen den Süd-Regionalligisten auf ganzer Linie.

Lautern schlägt Liverpool

Absteiger 1. FC Kaiserslautern kam in Eschen-Mauren (Liechtenstein) zu einem 3:2 (0:0)-Sieg gegen den englischen Rekordmeister FC Liverpool, der allerdings noch ohne die meisten seiner WM-Teilnehmer antrat. Marcel Ziemer avancierte in der Schlussphase mit zwei Treffern in der 77. und 88. Minute zum Matchwinner für die "Roten Teufel."

Riccardo Villar hatte die Lauterer vor 2 500 Zuschauern in der 52. Minute in Führung gebracht. Liverpool drehte innerhalb weniger Minuten durch Craig Bellamy (61.) und dem spanischen Nationalspieler Luis Garcia (67.) den Spieß um, ehe Ziemer zuschlug.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%