Fußball Bundesliga
Cottbus hofft auf Schützenhilfe aus Hannover

Im Abstiegskampf der Bundesliga fordert Cottbus-Manager Steffen Heidrich Schützenhilfe von 96-Coach Dieter Hecking. Damit Cottbus noch Platz 16 erreicht, müssten beide gewinnen.

Energie-Cottbus-Manager Steffen Heidrich fordert seinen ehemaligen Teamkollegen und Hannover-96-Trainer Dieter Hecking zu Schützenhilfe im Abstiegskampf der Bundesliga auf. "Ich werde mich bei Dieter Hecking bestimmt noch melden und ihn daran erinnern, wie wichtig ein Sieg von Hannover gegen Bielefeld für uns ist", sagte Heidrich. Die beiden Ex-Profis spielten vor 15 Jahren zusammen für den damaligen Bundesligisten VfB Leipzig.

Heckings Team von Hannover 96 trifft Samstag auf Arminia Bielefeld (15.30 Uhr/live bei Premiere), das mit den punktgleichen Cottbusern im Fernduell um den Relagtionsplatz kämpft. Zumindest für Bielefeld besteht auch noch eine Chance auf Rang 15. Cottbus muss hingegen die direkte Rettung bei drei Punkten und sieben Toren Rückstand auf Rang 15 zu Borussia Mönchengladbach so gut wie abhaken.

Rangelow und Iliev noch immer angeschlagen

Die Lausitzer müssen ihre eigene Partie gegen Bayer Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) gewinnen. Personell sieht es dafür nicht gut aus, da die wichtigen Offensivspieler Dimitar Rangelow (Bänderdehnung) und Ivica Iliev (Leistenprobleme) weiter angeschlagen sind. "Man muss abwarten, ob sie rechtzeitig fit werden", sagte Heidrich.

Mit einem Kurz-Trainingslager in Bad Saarow will sich der Kader in Ruhe auf die wichtige Aufgabe vorbereiten. "Wir wollen die Köpfe freikriegen", sagt Heidrich. Auch der Ärger um Aussagen von Trainer Bojan Prasnikar, der die Fitness einiger Spieler kritisiert hatte, ist abgehakt. "Das ist einiges missverstanden worden. Wir haben uns aber gegen Unterstellungen zur Wehr gesetzt", äußerte Heidrich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%