Fußball Bundesliga: Cottbuser Tremmel von Geldstrafe verschont

Fußball Bundesliga
Cottbuser Tremmel von Geldstrafe verschont

Nach den Unmutsäußerungen über seine Reservistenrolle ist Gerhard Tremmel von einer Geldstrafe verschont worden. Der Torhüter von Energie Cottbus hatte seinen Trainer Petrik Sander öffentlich kritisiert.

Gerhard Tremmel muss keine Geldstrafe an seinen Arbeitgeber Energie Cottbus entrichten. Der Torhüter des Bundesligisten war wegen Unmutsäußerungen über seine Reservistenrolle aufgefallen. "Er hat sich bei mir und der Mannschaft entschuldigt, damit ist die Sache für mich erledigt", sagte Manager Steffen Heidrich.

Der vor der Saison von Hertha BSC Berlin verpflichtete Schlussmann hatte nach seiner Nicht-Nominierung für die Startelf gegen Arminia Bielefeld (2:1) seinem Unmut öffentlich Luft verschafft. Intern sei vor der Saison ein Zweikampf im Tor ausgerufen worden, doch davon merke er nichts, soll der 28-Jährige der Zeitung BZ gesagt haben. Er frage sich ständig, ob Trainer Petrik Sander ihn nicht leiden könne.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%