Fußball Bundesliga
Derbyzeit lässt Bayern fiebern

Am sechsten Spieltag der Bundesliga steht das bayrische Prestige-Duell zwischen München und Nürnberg auf dem Programm. Beim FC Bayern soll Mario Gomez in die Startelf zurückkehren.

Rekordmeister Bayern München will auch im im 179. Derby gegen den 1. FC Nürnberg wirbeln. Vier Tage nach dem 3:0 in der Champions League bei Maccabi Haifa können die Bayern mit einem Sieg heute (15.30 Uhr/live bei Sky und Liga total) im bayrisch-fränkischen Prestige-Duell den Druck auf die Spitze in der Liga erhöhen. Doch Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge warnt die Stars: "Wir dürfen uns nicht zurücklehnen und müssen den Club ernst nehmen."

Bei den Bayern wird Nationalstürmer Mario Gomez wohl in die Startelf zurückkehren. Der leicht erkältete Franck Ribery könnte dagegen geschont werden. Obwohl die Franken zuletzt am 31. März 1992 (3:1) in München gewonnen haben, reisen sie laut Coach Michael Oenning "nicht mit schmalem Kreuz" in die Landeshauptstadt.

West-Duo hofft auf Schritt aus der Krise

Auf einen Weg aus der Krise hoffen dagegen am Samstag Borussia Dortmund bei Hannover 96 und Schlusslicht 1. FC Köln beim VfB Stuttgart.

Im Kurz-Trainingslager im Nobel-Hotel Klosterpforte hat Coach Jürgen Klopp die BVB-Profis nach dem 1:5 gegen die Bayern mit langen Gesprächen und Videoanalysen auf die Partie in Hannover eingestimmt. "Ich spüre, dass uns diese beiden intensiven Tage gut getan haben", sagte Klopp, der wegen einer Grippe auf Einzelgespräche verzichten musste. Bei einer Pleite droht der Absturz auf einen Abstiegsplatz.

Beim 1. FC Köln glaubt Nationalstürmer Lukas Podolski an die Wende zum Guten. "Ich bin sicher, dass wir die Kurve kriegen", sagte "Prinz Poldi". Der Druck auf den Neuzugang ist ebenso groß wie auf Trainer Zvonimir Soldo, der in Stuttgart als Profi große Erfolge feierte. Soldo ereilte am Freitag noch eine schlechte Nachricht: Kapitän Milivoje Novakovic fällt wegen Adduktorenproblemen aus. Alles andere als ausgelassene Stimmung herrscht auch bei den Schwaben nach dem durchwachsenen Saisonstart mit fünf Punkten und dem 1:1 in der Champions League gegen die Glasgow Rangers.

Leidenschaft soll Bochum den Sieg sichern

Der VfL Bochum setzt im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 auf Leidenschaft und Kampf. Das Mainzer Team von Thomas Tuchel hat einen gelungenen Saisonstart hingelegt, am dritten Spieltag wurden sogar die Bayern 2:1 geschlagen. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams vor zwei Jahren setzte es für den VfL eine 0:1-Heimniederlage.

Borussia Mönchengladbach will in dieser Saison nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Dafür sollen die Neuzugänge um Juan Arango und Raul Bobadilla sorgen. Nachdem es in der letzten Woche eine unnötige 0:1-Niederlage gegen Nürnberg setzte, muss nun im Heimspiel gegen Hoffenheim wieder gepunktet werden. Gegen die 1 899 gab es in der Bundesliga erst zwei Spiele - eine Niederlage und ein Remis aus der letzten Saison stehen für das Frontzeck-Team zu Buche. Borussen-Torhüter Logan Bailly kehrt voraussichtlich wieder zurück in die Startelf.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%