Fußball Bundesliga
DFB ermittelt gegen Cottbuser da Silva

Der DFB-Kontrollausschuss hat ein Ermittlungsverfahren gegen Vragel da Silva von Energie Cottbus eingeleitet. Der Defensivspieler soll im Spiel bei Hannover 96 Hanno Balitsch ins Gesicht geschlagen haben.

Wie erwartet hat der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ein Ermittlungsverfahren gegen Vragel da Silva von Bundesligist Energie Cottbus eingeleitet. Der Defensivspieler soll bei der 0:2-Niederlage der Lausitzer am Freitag bei Hannover 96 seinen Gegenspieler Hanno Balitsch mit einem Ellenbogen-Schlag im Gesicht verletzt haben. Balitsch erlitt schwere Prellungen und musste sich auswechseln lassen.

Da Schiedsrichter Torsten Kinhöfer (Herne) den Vorfall nicht gesehen hatte, kann der DFB nachträglich ermitteln. Da Silva droht eine lange Sperre, da der Brasilianer Wiederholungstäter ist. Bereits nach dem Bundesliga-Spiel am 16. Dezember gegen den VfB Stuttgart war der Brasilianer durch die Analyse dertv-Aufzeichnung nachträglich für drei Partien gesperrt worden, weil er den Stuttgarter Artur Boka abseits des Spielgeschehens geschlagen hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%