Fußball Bundesliga
DFB-Ermittlungen gegen "Geißböcke" und "Fohlen"

Der DFB-Kontrollausschuss hat Ermittlungen gegen die Zweitligisten 1. FC Köln und Mönchengladbach eingeleitet. Im Spitzenspiel der Aufstiegsanwärter war es zu Tumulten gekommen.

Nachdem es im Zweitliga-Spitzenspiel zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach (1:1) zu Ausschreitungen gekommen ist, hat der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) Ermittlungen eingeleitet. Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer (Herne) hatte die Begegnung in der 87. Spielminute für zwei Minuten unterbrochen, nachdem im Gladbacher Fanblock Feuer entfacht und zudem aus dem Block eine Leuchtrakete auf das Spielfeld geschossen worden war.

Der DFB-Kontrollausschuss hat beide Vereine zu schriftlichen Stellungnahmen aufgefordert. Die Zwischenfälle hatten begonnen, nachdem Kölner Fans in der Schlussphase der Begegnung eine gestohlene Borussen-Fahne auf der Südtribüne präsentiert und anschließend zerrissen hatten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%