Fußball Bundesliga
DFB stellt Ermittlungen gegen Diego ein

Der DFB hat die Ermittlungen gegen Diego nach dessen Foul an Arturo Vidal eingestellt. Der Leverkusener entlastete in einer Stellungnahme seinen Wolfsburger Gegenspieler.

Spielmacher Diego vom Bundesligisten VfL Wolfsburg geht nach seinem Tritt gegen Arturo Vidal von Bayer Leverkusen straffrei aus. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) stellte seine Ermittlungen gegen den Brasilianer ein.

Nach dem Zweikampf mit Vidal im Spiel am vergangenen Samstag (2:3), bei dem Diego im Fallen den Oberschenkel des Leverkuseners getroffen hatte, war ein Verfahren eingeleitet und die Vereine um Stellungnahme gebeten worden. Vidal entlastete darin Diego.

Vidal entlastet Diego

"Unser Dank geht vor allem an Bayer Leverkusen, insbesondere an Rudi Völler und Arturo Vidal, die mit ihren Aussagen entscheidend zu der Bewertung beigetragen haben. Das nenne ich ein sehr kollegiales und sportliches Verhalten", sagte Wolfsburgs Manager Dieter Hoeneß, der seinen Spielmacher warnte: "Diego muss zukünftig aufpassen. Sein Spiel ist oft ein Tanz auf der Rasierklinge. Er wäre gut beraten, sich zu kontrollieren und auch Provokationen und Frustrationen in positive Energie umzumünzen."

Der Kontrollausschuss hatte festgestellt, dass ein krass sportwidriges Verhalten nicht angenommen werden kann und somit die Voraussetzung für eine nachträgliche Bestrafung nicht gegeben sei.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%