Fußball Bundesliga
DFL hält große Stücke auf Kabelnetzbetreiber Arena

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) ist davon überzeugt, im Kabelnetzbetreiber Arena den idealen Partner für den Bereich Pay-TV gefunden zu haben: "Wir halten das Konzept für sinnvoll", so DFL-Vorsitzender Christian Seifert.

Nach der Vergabe der Fernsehrechte kann sich der Kabelnetzbetreiber Arena der vollen Unterstützung seitens der Deutschen Fußball Liga (DFL) gewiss sein: "Wir sind davon überzeugt, dass das Konzept von Arena über Eckpfeiler verfügt. Wir halten das Konzept für sinnvoll. Wir haben die Rechte an niemanden vergeben, bei dem wir glauben, dass es ein Risiko sei", erklärte Christian Seifert, Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung, am Donnerstag in München.

Nach der Vergabe der TV-Rechte im Pay-TV am Mittwoch an den Kabelnetzbetreiber hatte Arena-Sprecher Bernard de Roos zuvor erklärt, man wolle zwischen sechs bis zehn Mill. Zuschauer erreichen und eine Redaktion in München aufbauen. "Wir wollen das Produkt im Frühjahr 2006 im Detail darstellen", sagte de Roos.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%