Fußball Bundesliga
DFL hat keine Einwände gegen Schalke-Deal

Für die Deutsche Fußball-Liga (DFL) stellt der Millionen-Deal des Bundesligisten Schalke 04 mit Neu-Sponsor Gasprom kein Problem dar. "Es gibt keine grundsätzlichen Einwände", sagte DFL-Sprecher Christian Pfennig.

Der Millionen-Deal des Bundesligisten Schalke 04 mit dem neuen Hauptsponsor Gasprom bereitet der Deutschen Fußball-Liga (DFL) offenbar keine Sorgen. "Der Ligaverband hat einem Wechsel des Sponsors in der laufenden Saison zugestimmt. Es gibt keine grundsätzlichen Einwände gegen das Sponsoring-Engagement eines russischen Unternehmens - weder satzungstechnisch, noch moralisch", sagte DFL-Sprecher Christian Pfennig dem Sport-Informations-Dienst (sid).

Schalke hatte am Dienstag den Vertrag mit dem russischen Energiekonzern Gasprom perfekt gemacht. Der ab dem 1. Januar 2007 gültige Kontrakt läuft zunächst bis zum 30. Juni 2012. Angeblich soll Schalke pro Jahr garantiert zwölf Mill. Euro bekommen, dazu kommen satte Prämien beispielsweise bei Erfolgen in der Champions League.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%