Fußball Bundesliga
DFL schickt BVB nach Polen

Die Bundesliga möchte im Ausland präsenter werden und schickt deshalb Borussia Dortmund nach Polen. Rund um das Testpiel bei Legia Warschau soll ein umfangreiches Programm stattfinden.

Die großen nordamerikanischen Profi-Ligen machen es vor, jetzt zieht die Deutsche Fußball Liga (DFL) nach und intensiviert die strategische Auslandsvermarktung. Um die Präsenz in besonders interessanten Märkten weiter zu verstärken, findet am 2. Oktober ein von der DFL organisierter Auslandsauftritt eines Bundesliga-Klubs mit umfangreichem Programm statt.

Im Rahmen dieses Ansatzes, der vor allem auf Vor-Ort-Aktivitäten setzt und weitere internationale Begegnungen beinhalten wird, tritt Borussia Dortmund zu einem Gastspiel bei Legia Warschau an. Das DSF überträgt am 2. Oktober die Begegnung ab 18.15 Uhr live aus Warschau.

"Polen gehört wie ganz Osteuropa zu den Märkten mit großem Potenzial. Das Interesse der Fans ist groß, auch begründet durch die Bundesliga-Stars aus den jeweiligen Ländern", sagt Jörg Daubitzer, DFL-Direktor Rechte- und Lizenzvertrieb: "Um die Marke Bundesliga international weiter voranzubringen, ist eine gezielte Präsenz in den Märkten unerlässlich. Diese Sichtweise teilen auch die Klubs."

Schon heute erfreut sich die Bundesliga in Polen großer Beliebtheit. Der polnische TV-Partner IKO strahlte über seinen Sender Sportclub in der vergangenen Saison bereits mehr als 160 Bundesliga-Begegnungen live und alle Zusammenfassungen der 34 Spieltage aus.

Der BVB freut sich ebenfalls. "Wir fahren sehr gerne nach Warschau. Als einer der beliebtesten Klubs in Deutschland und Europa hat der BVB auch in Polen viele Fans und zwar mit steigender Tendenz, seitdem wir mit Kuba Blaszczykowski eines der größten Talente des polnischen Fußballs in unserer Mannschaft haben", sagt Borussias Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%