Fußball Bundesliga
DFL trifft Erstentscheidung bei Lizenz

Die DFL Deutsche Fußball Liga Gmbh hat am Donnerstag Vereine und Kapitalgesellschaften der Bundesligen sowie zwölf Vereine der Regionalliga über die Erstentscheidung im Rahmen der Lizenzierung informiert.

48 deutsche Fußball-Klubs haben am Donnerstag Post von der DFL Deutsche Fußball Liga Gmbh erhalten. Die DFL informierte über die Erstentscheidung im Hinblick auf die Lizenzierung für die kommende Saison und legte "einigen Bewerbern" Bedingungen auf. Wie die DFL in einer Pressemitteilung bekannt gab, haben sich alle 36 Vereine und Kapitalgesellschaften der Bundesliga und 2. Liga sowie zwölf Vereine aus den Regionalligen für die Teilnahme am Spielbetrieb beworben. Welche Klubs Auflagen oder Bedingungen erfüllen müssen, teilte die DFL nicht mit.

"Alle Bewerber haben Gelegenheit, innerhalb einer Woche Beschwerde gegen die Erstentscheidung bei der DFL einzulegen und dabei neue Tatsachen vorzutragen. Die DFL plant, die Lizenzierung bis zum Beginn der WM abzuschließen", hieß es in der Mitteilung.

Bis zu einem durch die DFL nicht näher definierten Zeitpunkt müssen etwaige Bedingungen durch die Klubs erfüllt worden sein. Auflagen werden für die kommende Saison verteilt und müssen dann von den betreffenden Klubs eingehalten werden.

Der Ablauf der Lizenzierung beinhaltet in diesem Jahr eine wesentliche Neuerung, da erstmals in einem einzigen Bescheid Nachweise über die Erfüllung von wirtschaftlichen, infrastrukturellen, medientechnischen, rechtlichen, personell-administrativen und sportlichen Kriterien gefordert wurden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%