Fußball Bundesliga
DFL und Telekom verlängern Vertrag bis 2009

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) und die Deutsche Telekom haben sich auf eine Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit bis 2009 geeinigt. Ein Sponsoring des Liga-Namens kommt aber nicht zustande.

Die Bundesliga bleibt vorerst ohne Namenssponsor: Nach der Absage der Deutschen Telekom wird die Deutsche Fußball Liga (DFL) voraussichtlich erst im Zuge der TV-Rechtevergabe ab der Saison 2009/2 010 einen Vertrag mit einem entsprechenden Partner abschließen.

Die fehlenden Einnahmen werden bis dahin zu großen Teilen durch eine neue Kooperation mit dem Bonner Telekommunikationsunternehmen gedeckt, das für einen Vertrag als Liga-Premiumpartner bis 2009 insgesamt rund 20 Mill. Euro an die DFL überweist. Einen Einstieg des Bonner Konzerns als Liga-Sponsor hätte mindestens 22 Mill. Euro pro Saison gebracht.

"Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit einem strategisch so interessanten Partner wie der Deutschen Telekom. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die gefundene Form der Kooperation die beste Lösung für alle Beteiligten", erklärte Christian Seifert, der Vorsitzende der DFL-Geschäftsführung, nachdem die Telekom am Donnerstag ihre Option, ab der kommenden Saison Namensgeber der Bundesliga zu sein, nicht gezogen hatte.

Allerdings werden werden alle Bundesliga-Profis auch weiterhin ihre Begegnungen mit dem Logo des deutschen Telekommunikations-Riesen auf dem Ärmel bestreiten. Ebenso gekennzeichnet sind die Auswechseltafeln in den Stadien.

Fristverlängerung gewährt

Aufgrund des rigiden Sparkurses und des Wechsels an der Spitze des Telekom-Vorstandes zum Ende des vergangenen Jahres hatte die DFL dem Unternehmen bereits eine Fristverlängerung der Option vom 31. Dezember 2006 auf den 15. Februar 2007 gewährt.

Nach einer weiteren Prüfung der Ausgaben für das Ligasponsoring, das zudem einer strategischen Vorbereitung bedurfte, entschied sich die Telekom offenbar, erst im Zuge der TV-Rechtevergabe für die Jahre ab 2009 wieder mehr Geld in die Hand zu nehmen. `Die Fortsetzung unserer Partnerschaft dokumentiert, dass der Fußball auch weiterhin im Rahmen unserer Sponsoring-Aktivitäten einen wichtigen Stellenwert hat´, sagte Telekom-Vorstand Timotheus Höttges.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%